Richtlinie des BMF vom 01.07.2010, BMF-010311/0059-IV/8/2010 gültig von 01.07.2010 bis 29.07.2010

VB-0240, Arbeitsrichtlinie Biologische Landwirtschaft

Anlage 4

Liste der Drittländer und zugehörige Spezifikationen

Argentinien

1.Erzeugniskategorien:

a)lebende oder unverarbeitete landwirtschaftliche Erzeugnisse und vegetatives Vermehrungsmaterial und Saatgut für den Anbau, ausgenommen

  • Tiere und tierische Erzeugnisse, die mit einem Hinweis auf die Umstellung gekennzeichnet sind oder gekennzeichnet werden sollen;

b)für die Verwendung als Lebensmittel bestimmte verarbeitete landwirtschaftliche Erzeugnisse, ausgenommen

  • tierische Erzeugnisse, die mit einem Hinweis auf die Umstellung gekennzeichnet sind oder gekennzeichnet werden sollen.

2.Ursprung: Die Erzeugnisse der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe a und die aus ökologischer/biologischer Produktion stammenden Zutaten der Erzeugnisse der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe b müssen in Argentinien erzeugt worden sein.

3.Produktionsvorschriften: Ley 25 127 sobre "Producción ecológica, biológica y orgánica"

4.Zuständige Behörde: Servicio Nacional de Sanidad y Calidad Agroalimentaria SENASA, www.senasa.gov.ar

5.Kontrollstellen:

6.Bescheinigungserteilende Stellen: siehe Nummer 5.

7.Befristung der Aufnahme: 30. Juni 2013.

Australien

1.Erzeugniskategorien:

a)unverarbeitete pflanzliche Erzeugnisse und vegetatives Vermehrungsmaterial und Saatgut für den Anbau;

b)für die Verwendung als Lebensmittel bestimmte verarbeitete landwirtschaftliche Erzeugnisse, die im Wesentlichen aus einer oder mehreren Zutaten pflanzlichen Ursprungs bestehen.

2.Ursprung: Die Erzeugnisse der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe a und die aus ökologischer/biologischer Produktion stammenden Zutaten der Erzeugnisse der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe b müssen in Australien erzeugt worden sein.

3.Produktionsvorschriften: National standard for organic and bio-dynamic produce

4.Zuständige Behörde: Australian Quarantine and Inspection Service AQIS, www.aqis.gov.au

5.Kontrollstellen und -behörden:

6.Bescheinigungserteilende Stellen und Behörden: siehe Nummer 5.

7.Befristung der Aufnahme: 30. Juni 2013.

Costa Rica

1.Erzeugniskategorien:

a)unverarbeitete pflanzliche Erzeugnisse und vegetatives Vermehrungsmaterial und Saatgut für den Anbau,

b)für die Verwendung als Lebensmittel bestimmte verarbeitete pflanzliche Erzeugnisse.

2.Ursprung: Die Erzeugnisse der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe a und die aus ökologischer/biologischer Produktion stammenden Zutaten der Erzeugnisse der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe b müssen in Costa Rica erzeugt worden sein.

3.Produktionsvorschriften: Reglamento sobre la agricultura orgánica

4.Zuständige Behörde: Servicio Fitosanitario del Estado, Ministerio de Agricultura y Ganadería, www.protecnet.go.cr/SFE/Organica.htm

5.Kontrollstellen:

6.Bescheinigungserteilende Behörde: Ministerio de Agricultura y Ganadería.

7.Befristung der Aufnahme: 30. Juni 2011.

Indien

1.Erzeugniskategorien:

a)unverarbeitete pflanzliche Erzeugnisse und vegetatives Vermehrungsmaterial und Saatgut für den Anbau,

b)für die Verwendung als Lebensmittel bestimmte verarbeitete landwirtschaftliche Erzeugnisse, die im Wesentlichen aus einer oder mehreren Zutaten pflanzlichen Ursprungs bestehen.

2.Ursprung: Die Erzeugnisse der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe a und die aus ökologischer/biologischer Produktion stammenden Zutaten der Erzeugnisse der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe b müssen in Indien erzeugt worden sein.

3.Produktionsvorschriften: National Programme for Organic Production

4.Zuständige Behörde: Agricultural and Processed Food Export Development Authority APEDA, www.apeda.com/organic

5.Kontrollstellen und -behörden:

6.Bescheinigungserteilende Stellen und Behörden: siehe Nummer 5.

7.Befristung der Aufnahme: 30. Juni 2014.

Israel

1.Erzeugniskategorien:

a)unverarbeitete pflanzliche Erzeugnisse und vegetatives Vermehrungsmaterial und Saatgut für den Anbau,

b) für die Verwendung als Lebensmittel bestimmte verarbeitete landwirtschaftliche Erzeugnisse, die im Wesentlichen aus einer oder mehreren Zutaten pflanzlichen Ursprungs bestehen.

2.Ursprung: Die Erzeugnisse der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe a und die aus ökologischer/biologischer Produktion stammenden Bestandteile der Erzeugnisse der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe b müssen in Israel erzeugt oder nach Israel eingeführt worden sein

  • aus der Gemeinschaft
  • oder aus einem Drittland im Rahmen einer gemäß den Bestimmungen von Artikel 33 Absatz 2 der Verordnung (EG) Nr. 834/2007 als gleichwertig anerkannten Regelung.

3.Produktionsvorschriften: National Standard for organically grown plants and their products

4.Zuständige Behörde: Plant Protection and Inspection Services (PPIS), www.ppis.moag.gov.il

5.Kontrollstellen und -behörden:

6.Bescheinigungserteilende Stellen und Behörden: siehe Nummer 5.

7.Befristung der Aufnahme: 30. Juni 2013.

Japan

1.Erzeugniskategorien:

a)unverarbeitete pflanzliche Erzeugnisse und vegetatives Vermehrungsmaterial und Saatgut für den Anbau,

b)für die Verwendung als Lebensmittel bestimmte verarbeitete landwirtschaftliche Erzeugnisse, die im Wesentlichen aus einer oder mehreren Zutaten pflanzlichen Ursprungs bestehen.

2.Ursprung: Die Erzeugnisse der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe a und die aus ökologischer/biologischer Produktion stammenden Zutaten der Erzeugnisse der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe b müssen in Japan erzeugt worden sein.

3.Produktionsvorschriften: Japanese Agricultural Standard for Organic Plants (Notification No. 1605 of the MAFF of October 27, 2005) sowie Japanese Agricultural Standard for Organic Processed Foods (Notification No. 1606 of MAFF of October 27, 2005).

4.Zuständige Behörden: Labelling and Standards Division, Food Safety and Consumer Affairs Bureau, Ministry of Agriculture, Forestry and Fisheries, www.maff.go.jp/j/jas/index.html sowie Food and Agricultural Materials Inspection Center (FAMIC), www.famic.go.jp

5.Kontrollstellen:

6.Bescheinigungserteilende Stellen : siehe Nummer 5.

7.Befristung der Aufnahme: 30. Juni 2013.

Neuseeland

1.Erzeugniskategorien:

a)lebende oder unverarbeitete landwirtschaftliche Erzeugnisse und vegetatives Vermehrungsmaterial und Saatgut für den Anbau, ausgenommen

  • Tiere und tierische Erzeugnisse, die mit einem Hinweis auf die Umstellung gekennzeichnet sind oder gekennzeichnet werden sollen,
  • Erzeugnisse der Aquakultur;

b)für die Verwendung als Lebensmittel bestimmte verarbeitete landwirtschaftliche Erzeugnisse, ausgenommen

  • tierische Erzeugnisse, die mit einem Hinweis auf die Umstellung gekennzeichnet sind oder gekennzeichnet werden sollen,
  • Erzeugnisse, die Erzeugnisse der Aquakultur enthalten.

2.Ursprung: Die Erzeugnisse der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe a und aus ökologischer/biologischer Produktion stammende Zutaten der Erzeugnisse der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe b müssen in Neuseeland erzeugt oder nach Neuseeland eingeführt worden sein

  • aus der Gemeinschaft
  • oder aus einem Drittland im Rahmen einer gemäß den Bestimmungen von Artikel 33 Absatz 2 der Verordnung (EG) Nr. 834/2007 als gleichwertig anerkannten Regelung
  • oder aus einem Drittland, dessen Produktions- und Kontrollvorschriften auf der Grundlage der Garantien und Informationen, die von der zuständigen Behörde des betreffenden Landes gemäß den von der MAF aufgestellten Vorschriften geliefert wurden, als dem MAF-Programm "Food Official Organic Assurance Programme" gleichwertig anerkannt worden sind, wobei nur die aus ökologischer/biologischer Produktion stammenden Zutaten, die mit einem Höchstanteil von 5 % in Erzeugnisse landwirtschaftlichen Ursprungs in den in Neuseeland aufbereiteten Erzeugnissen der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe b eingehen sollen, eingeführt werden dürfen.

3.Produktionsvorschriften: NZFSA Technical Rules for Organic Production

4.Zuständige Behörde: New Zealand Food Safety Authority NZFSA, http://www.nzfsa.govt.nz/organics/

5.Kontrollstellen:

6.Bescheinigungserteilende Behörde: Ministry of Agriculture and Forestry (MAF) - New Zealand Food Safety Authority (NZFSA).

7.Befristung der Aufnahme: 30. Juni 2011.

Schweiz

1.Erzeugniskategorien: lebende oder unverarbeitete landwirtschaftliche Erzeugnisse und vegetatives Vermehrungsmaterial, für die Verwendung als Lebensmittel bestimmte verarbeitete landwirtschaftliche Erzeugnisse, Futtermittel und Saatgut für den Anbau, ausgenommen

  • Erzeugnisse, die während des Umstellungszeitraums erzeugt wurden, und Erzeugnisse, die einen während des Umstellungszeitraums erzeugten Bestandteil landwirtschaftlichen Ursprungs enthalten.

2.Ursprung: Die Erzeugnisse und die aus ökologischer/biologischer Produktion stammenden Bestandteile von Erzeugnissen müssen in der Schweiz erzeugt oder in die Schweiz eingeführt worden sein

  • aus der Gemeinschaft
  • oder aus einem Drittland, dessen Produktions- und Kontrollvorschriften von der Schweiz als denen des schweizerischen Rechts gleichwertig anerkannt worden sind.

3.Produktionsvorschriften: Verordnung über die biologische Landwirtschaft und die Kennzeichnung biologisch produzierter Erzeugnisse und Lebensmittel

4.Zuständige Behörde: Bundesamt für Landwirtschaft, BLW, http://www.blw.admin.ch/themen/00013/00085/00092/indx.html?lang=de

5.Kontrollstellen:

6.Bescheinigungserteilende Stelle: siehe Nummer 5.

7.Befristung der Aufnahme: 30. Juni 2013.

Tunesien

1.Erzeugniskategorien:

a)unverarbeitete pflanzliche Erzeugnisse und vegetatives Vermehrungsmaterial und Saatgut für den Anbau,

b)für die Verwendung als Lebensmittel bestimmte verarbeitete landwirtschaftliche Erzeugnisse, die im Wesentlichen aus einer oder mehreren Zutaten pflanzlichen Ursprungs bestehen.

2.Ursprung: Die Erzeugnisse der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe a und die aus ökologischer/biologischer Produktion stammenden Bestandteile der Erzeugnisse der Kategorie unter Nummer 1 Buchstabe b müssen in Tunesien erzeugt worden sein.

3.Produktionsvorschriften: Loi n o 99-30 du 5 avril 1999, relative à l'agriculture biologique; Arrêté du ministre de l'agriculture du 28 février 2001, portant approbation du cahier des charges type de la production végétale selon le mode biologique..

4.Zuständige Behörde: Direction générale de la Production Agricole, www.agriportail.tn

5.Kontrollstellen:

6.Bescheinigungserteilende Stellen: siehe Nummer 5

7.Befristung der Aufnahme: 30. Juni 2012.