Samstag 18. September 2021 sowie Sonntag 19. September 2021
wird die Findok wegen Wartungsarbeiten nicht durchgehend verfügbar sein!
Wir ersuchen um Ihr Verständnis!
Ihr Findok-Team

Richtlinie des BMF vom 01.05.2008, BMF-010311/0048-IV/8/2008 gültig von 01.05.2008 bis 14.06.2009

VB-0330, Arbeitsrichtlinie Artenschutz

Anlage 7

Verzeichnis der in den Formblättern zu verwendenden Codes

Codes zur Beschreibung der Exemplare und der Maßeinheiten

Beschreibung

Code

Bevorzugte Einheiten

Alternativeinheiten

Erläuterungen

Rinde

BAR

kg

 

Baumrinde (roh, getrocknet oder als Pulver; unbearbeitet

Körper

BOD

Anzahl

kg

Im Wesentlichen ganze tote Tiere einschließlich frischer oder verarbeiteter Fische, ausgestopfter Schildkröten, haltbar gemachter Schmetterlinge, Reptilien in Alkohol, ganzer ausgestopfter Jagdtrophäen usw.

Knochen

BON

kg

Anzahl

Knochen, einschließlich Kiefer

Calipee (Schildkrötengallerte)

CAL

kg

 

Calipee oder Calipash (Schildkrötenknorpel für Suppe)

Carapax (Panzer)

CAP

Anzahl

kg

Rohe oder unbearbeitete Rückenschilder von Schildkrötenarten

Schnitzerei

CAR

kg

Schnitzereien (einschließlich Holz und fertige Holzprodukte wie Möbel, Musikinstrumente und Handwerksgegenstände) Anmerkung: aus einigen Arten kann mehr als ein Produkttyp geschnitzt werden (z. B. Horn oder Knochen); gegebenenfalls ist die Beschreibung auf den Produkttyp auszudehnen (z. B. Schnitzerei aus Horn)

Kaviar

CAV

kg

 

Unbefruchtete tote verarbeitete Eier aller Arten von Acipenseriformes; auch als Rogen bezeichnet

Holzspäne

CHP

kg

 

Holzspäne, insbesondere Aquilaria malaccensis und rotes Sandelholz (Pterocarpus santalinus)

Klaue

CLA

Anzahl

kg

Klauen - beispielsweise von Felidae, Ursidae oder Crocodylia (Anmerkung: Schildkröten haben gewöhnlich Schuppen, keine echten Klauen)

Tuch

CLO

kg

Tuch - besteht das Tuch nicht gänzlich aus Haar einer CITES-Art, so sollte das Gewicht des Haars der betreffenden Art wenn möglich unter "HAI" angegeben werden

Koralle (roh)

COR

kg

Anzahl

Tote Korallen und Korallengestein; Anmerkung: Angabe nach Stückzahl nur bei in Wasser transportierten Korallenexemplaren

Kultur

CUL

Anzahl der Gläser usw.

 

Kulturen künstlich vermehrter Pflanzen

Derivate

DER

kg/l

 

Derivate (außer bereits anderweitig in dieser Tabelle erfasste Gegenstände)

Getrocknete Pflanzen

DPL

Anzahl

 

Getrocknete Pflanzen - z. B. Herbariums-Exemplare

Ohr

EAR

Anzahl

 

Ohren - meist von Elefanten

Ei

EGG

Anzahl

kg

Ganze tote oder ausgeblasene Eier (siehe aber auch Kaviar)

Ei (lebend)

EGL

Anzahl

kg

Lebende Eier - meist von Vögeln und Reptilien, jedoch auch von Fischen und Wirbellosen

Extrakt

EXT

kg

I

Extrakte -meist Pflanzenextrakte

Feder

FEA

Anzahl der kg/Flügel

Anzahl

Federn - bei Gegenständen (z. B. Bildern aus Federn) ist die Anzahl der Gegenstände anzugeben

Faser

FIB

kg

m

Fasern - z. B. Pflanzenfasern einschließlich Saiten für Tennisschläger

Flosse, Finne

FIN

kg

 

Frische, gefrorene oder getrocknete Flossen, Finnen oder Flossenteile

Fingerling

FIG

kg

Anzahl

Jungfische (ein oder zwei Jahre alt) für die Aquarienwirtschaft, Zuchtbetriebe oder zur Wiederansiedlung

Blume

FLO

kg

 

Blumen

Blumentopf

FPT

Anzahl

 

Blumentöpfe aus Pflanzenteilen, z. B. Baumfarnfasern (Anmerkung: lebende Pflanzen in sog. Topfpaletten sind als "lebende Pflanzen" anzugeben, nicht als Blumentöpfe)

Froschschenkel

LEG

kg

 

Froschschenkel

Frucht

FRU

kg

 

Früchte

Fuß

FOO

Anzahl

 

Füße - z. B. von Elefant, Nashorn, Flusspferd, Löwe, Krokodil usw.

Galle

GAL

kg

 

Galle

Gallenblase

GAB

Anzahl

kg

Gallenblase

Kleidungsstück

GAR

Anzahl

 

Kleidungsstücke - einschließlich Handschuhen und Hüten, jedoch keine Schuhe; einschließlich Besatz oder Verzierungen an Kleidungsstücken

Genitalien

GEN

kg

Anzahl

Kastrate und getrocknete Penes

Gepfropfter Wurzelstock

GRS

Anzahl

 

Gepfropfter Wurzelstock (ohne Pfropfen)

Haar

HAI

kg

g

Haare - einschließlich aller Tierhaare, z. B. von Elefanten, Yak, Vikunja, Guanako

Horn/Geweih

HOR

Anzahl

kg

Hörner - einschließlich Geweihen

Lederprodukt (klein)

LPS

Anzahl

 

Kleine Fertigwaren aus Leder, z. B. Gürtel, Armbänder, Fahrradsattel, Scheckbuch- oder Kraditkartenetuis, Ohrringe, Handtaschen, Schlüsselringe, Notizbücher, Geldbeutel, Schuhe, Tabaksbeutel, Brieftaschen, Uhrenarmbänder

Lederprodukt (groß)

LPL

Anzahl

 

Große Fertigwaren aus Leder - z. B. Ledermappen, Möbel, Handkoffer, Reisekoffer

Lebend

LIV

Anzahl

 

Lebende Tiere und Pflanzen; in Wasser transportierte lebende Korallenexemplare sind nur in Stückzahlen anzugeben

Blatt

LVS

Anzahl

kg

Blätter

Baumstämme

LOG

 

Jegliches Rohholz, egal ob mit oder ohne Rinde oder Splintholz oder grob zugerichtet, vor allem zur Weiterverarbeitung in Sägeholz, Papierholz oder Furnierblätter; Anmerkung: Stämme von Spezialhölzern, die nach Gewicht gehandelt werden (z. B. Guaiacum spp.,lignum vitae) sind in kg anzugeben

Fleisch

MEA

kg

 

Fleisch - einschließlich Fischfleisch (Teilstücke); (ganze Fische siehe "Körper")

Arznei

MED

kg/l

 

Arzneimittel

Moschus

MUS

g

 

Moschus

Öle

OIL

kg

l

Öle - z. B. aus Schildkröten, Seehunden, Walen, Fischen und verschiedenen Pflanzen

Knochenstücke

BOP

kg

 

Unbearbeitete Knochenstücke

Hornstücke

HOP

kg

 

Unbearbeitete Hornstücke, einschließlich Abfällen

Elfenbeinstücke

IVP

kg

 

Unbearbeitete Elfenbeinstücke, einschließlich Abfällen

Pelzdecken

PLA

 

Pelzdecken aus Fell, einschließlich Vorlegern, sofern aus verschiedenen Fellen

Pulver

POW

kg

 

Pulver

Wurzel

ROO

Anzahl

kg

Wurzeln, Knollen

Sägeholz

SAW

 

Einfach längs gesägtes Holz oder mit einem Profilspanverfahren erzeugte Holzbretter; meist in einer Stärke von mehr als 6 mm; Anmerkung: Sägeholz von Spezialhölzern, die nach Gewicht gehandelt werden (z. B. Guajacum spp., lignum vitae) ist in kg anzugeben

Schuppen

SCA

kg

 

Schuppen - z. B. von Schildkröten, sonstigen Reptilien, Fischen, Schuppentieren

Samen

SEE

kg

 

Samen

Schalen

SHE

Anzahl

kg

Rohe oder unverarbeitete Schalen von Mollusken

Schalen

SHE

g/kg

 

Rohe oder unverarbeitete Eierschalen, ausgenommen ganze Eier

Seite

SID

Anzahl

 

Hautseiten oder -flanken; außer -Tinga frames von Krokodilen (siehe - "Haut")

Skelett

SKE

Anzahl

 

Im Wesentlichen ganze Skelette

Haut

SKI

Anzahl

 

Im Wesentlichen ganze rohe oder gegerbte Häute, einschließlich "Tinga frames" von Krokodilen

Hautstück

SKP

Anzahl

 

Hautstücke - einschließlich Resten, rohe oder gegerbt

Schädel

SKU

Anzahl

 

Schädel

Suppe

SOU

kg

l

Suppen - z. B. von Schildkröten

(biologisch) Probe (wissenschaftlich)

SPE

kg/l/ml

 

Wissenschaftliche Proben - einschließlich Blut, Gewebe (z. B. Nieren, Milz usw.), histologische Präparate usw.

Stamm

STE

Anzahl

kg

Pflanzenstämme

Schwimmblase

SWI

kg

 

Hydrostatisches Organ, einschließlich Hausenblase/Fischleim

Schwanz

TAI

Anzahl

kg

Schwänze - z. B. von Kaimanen (zur Lederherstellung) oder Füchsen (zur Verzierung von Kleidern, Herstellung von Halsketten, Boas usw.

Zahn

TEE

Anzahl

kg

Zähne - z. B. von Walen, Löwen, Nilpferden, Krokodilen usw.

Holz

TIM

kg

Rohes Holz mit Ausnahme von Baumstämmen und Sägeholz

Trophäe

TRO

Anzahl

 

Trophäen - alle Trophäen, die Teil desselben Tierkörpers sind, sofern sie zusammen ausgeführt werden: z. B. Hörner (2), Schädel, Mähne, Rückenhaut, Schwanz und Pfoten (insgesamt 10 Stück) bilden eine Trophäe. Werden jedoch nur z. B. Schädel und Hörner eines Tierexemplars ausgeführt, so sind diese Stücke zusammen als eine Trophäe anzugeben. Andernfalls sind die Teile getrennt anzugeben. Ein ganzer ausgestopfter Tierkörper ist als "BOD" anzugeben, eine Haut allein als - "SKI"

Stoßzahn

TUS

Anzahl

kg

Im Wesentlichen ganze, bearbeitete oder unbearbeitete Stoßzähne, einschließlich solcher von Elefanten, Nilpferden, Walrossen, des Narwals, jedoch ausschließlich anderer Zähne (siehe Zahn)

Furnierholz
- rotary veneer

- slices veneer

VEN

m³, m²

kg

Dünne, gleichmäßig starke Lagen oder Blätter aus Holz, meist höchstens 6 mm dick, meist geschält (Rundschälfurnier) oder geschnitten (Messerfurnier), zur Herstellung von Sperrholz, Furniermöbeln, Furnierbehältern usw.

Wachs

WAX

kg

 

Wachs - einschließlich Ambra

Ganz

WHO

kg

Anzahl

Ganzes Tier oder ganze Pflanze (tot oder lebend, s. aber LIV)

g= Gramm

kg= Kilogramm

l= Liter

cm³= Kubikzentimeter

ml= Milliliter

m= Meter

m²= Quadratmeter

m³= Kubikmeter

Anzahl= Anzahl Exemplare

Codes für die Angabe des Zwecks einer Transaktion

BZucht in Gefangenschaft oder künstliche Vermehrung

EBildung

GBotanische Gärten

HJagdtrophäen

LStrafverfolgung/gerichtlich/forensisch

MMedizinische (einschließlich biomedizinische) Forschung

NWiederansiedlung oder Auswilderung

PPersönliche Zwecke

QZirkusse und Wanderausstellungen

SWissenschaftliche Zwecke

TKommerzielle Zwecke

ZZoologische Gärten

Codes zur Angabe der Herkunft von Exemplaren

WDer Natur entnommene Exemplare

RAus einem Ranching - Betrieb stammende Exemplare

DZu kommerziellen Zwecken in Gefangenschaft gezüchtete Tiere von Arten in Anhang A und gemäß Kapitel XIII der Verordnung (EG) Nr. 865/2006 mit Durchführungsbestimmungen zur Verordnung (EG) Nr. 338/97 des Rates über den Schutz von Exemplaren wild lebender Tier- und Pflanzenarten durch Überwachung des Handels zu kommerziellen Zwecken künstlich vermehrte Pflanzen von Arten in Anhang A sowie Teile und Gegenstände daraus

AZu nichtkommerziellen Zwecken künstlich vermehrte Pflanzen von Arten in Anhang A und gemäß Kapitel XIII der Verordnung (EG) Nr. 865/2006 künstlich vermehrte Pflanzen von Arten in den Anhängen B und C sowie Teile und Gegenstände daraus

CZu nichtkommerziellen Zwecken in Gefangenschaft gezüchtete Tiere von Arten in Anhang A und gemäß Kapitel XIII der Verordnung (EG) Nr. 865/2006 in Gefangenschaft gezüchtete Tiere von Arten in den Anhängen B und C sowie Teile und Gegenstände daraus

FIn Gefangenschaft geborene Tiere, für die die Kriterien von Kapitel XIII der Verordnung (EG) Nr. 865/2006 nicht erfüllt sind, sowie Teile und Gegenstände daraus

IEingezogene oder beschlagnahmte Exemplare (1)

OExemplare aus der Zeit vor dem Übereinkommen (1)

UHerkunft unbekannt (ist zu begründen)

  • 1

    () Nur anzugeben, wenn ein anderer Code zur Angabe der Herkunft verwendet wird.