Rechtssatzkette

Stammrechtssatz

RV/0209-W/02-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Einbeziehung von Investitionskosten in die Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer bei einem Bauherrnmodell

Die Bauherrneigenschaft der Erwerber von Miteigentumsanteilen ist dann zu verneinen, wenn die Erwerber von vornherein in ein bereits fertiges Planungs-, Vertrags- und Finanzierungskonzept im Wege eines Vertragsgeflechtes eingebunden werden. Als Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer können die prognostizierten Gesamtinvestitionskosten herangezogen werden, weil es stets darauf ankommt, zu welchen Leistungen sich der Erwerber im zeitlichen Umfeld des Kaufvertrages verpflichtet hat (vgl. VwGH 6.11.2002, 99/16/0204).

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
Bauherrn, Vertragsgeflecht, Gesamtinvestitionskosten

Folgerechtssatz

RV/0237-S/02-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Bauherrneigenschaft betreffend Errichtung eines Ferienwohnhauses im Rahmen einer Ferienwohnhausanlage, Einbeziehung der Umsatzsteuer in die Grunderwerbsteuerbemessungsgrundlage

Bei Grundstückslieferungen gesondert in Rechnung gestellte Umsatzsteuerbeträge sind in die Grunderwerbsteuerbemessungsgrundlage einzubeziehen (vgl. VwGH 28.9.1998, 96/16/0135).

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
Bauherrenmodell, Ferienwohnanlage, Entwicklung des Projektes durch Veräußerer und bauausführenden Generalunternehmer, Einbeziehung der Umsatzsteuer in die Grunderwerbsteuerbemessungsgrundlage

Folgerechtssatz

RV/0238-S/02-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Bauherreneigenschaft betreffend Errichtung eines Ferienwohnhauses im Rahmen einer Ferienwohnhausanlage, Einbeziehung der Umsatzsteuer in die Grunderwerbsteuerbemessungsgrundlage

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
Bauherrenmodell, Ferienwohnhausanlage, Entwicklung des Projektes durch Veräußerer und bauausführenden Generalunternehmer, Einbeziehung der Umsatzsteuer in die Grunderwerbsteuerbemessungsgrundlage