Rechtssatzkette

Stammrechtssatz

RV/0350-F/08-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Ermittlung der Auslandseinkünfte

Die für die österreichische Steuer maßgeblichen Bemessungsgrundlagen, also auch die in Österreich zu erfassenden Auslandseinkünfte, sind stets nach inländischem Recht zu ermitteln. Hierin stimmen Lehre (Philipp/Loukota/Jirousek, Internationales Steuerrecht, Teil I, Z 00 Rz 50), Rechtsprechung (VwGH 6.3.1984, 83/14/0107, UFS 17.1.2006, RV/0342-L/02) und Verwaltungspraxis (EStRl 2000 Rz 17, 33, 7591) überein.

Folgerechtssatz

RV/0516-F/07-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Ermittlung der Auslandseinkünfte

Im Berufungsfall wird vom Abgabepflichtigen hinsichtlich der liechtensteinischen Einkünfte nachträglich eine Bilanzänderung begehrt, ohne dass (wirtschaftliche) Gründe angeführt werden.

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
Gewinnermittlung, Wahlrecht, Rückstellung