Rechtssatzkette

Stammrechtssatz

RV/0030-S/03-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Kein Anspruch auf Familienbeihilfe für Kinder die sich ständig im Ausland aufhalten, sofern nicht zwischenstaatliche Regelungen einen Anspruch vorsehen.

Der ständige Aufenthalt iSd § 5 Abs 3 FLAG (idF BGBl. I Nr. 142/2000) ist unter den Gesichtspunkten des Vorliegens eines gewöhnlichen Aufenthaltes nach § 26 Abs 2 BAO zu beurteilen. Ein Aufenthalt in dem genannten Sinn verlangt grundsätzlich körperliche Anwesenheit. Daraus folgt auch, dass eine Person nur einen gewöhnlichen Aufenthalt haben kann. Abwesenheiten, die nach den Umständen des Falles nur als vorübergehend gewollt anzusehen sind, unterbrechen nicht den Zustand des Verweilens und daher auch nicht den gewöhnlichen Aufenthalt.

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
gewöhnlicher Aufenthalt, ständiger Aufenthalt, Kinder im Ausland, Abwesenheiten

Folgerechtssatz

RV/0394-W/06-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Keine Familienbeihilfe für Kinder im Ausland

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
Schulbesuch im Ausland, ständiger Aufenthalt im Ausland, Ferienaufenthalte im Inland

Folgerechtssatz

RV/0434-S/06-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Kein Anspruch auf Familienbeihilfe für Kinder, die sich ständig im Ausland aufhalten.

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
Aufenthalt, Ausland, Kinder, Wohnsitz

Folgerechtssatz

RV/0150-S/07-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Kein Anspruch auf Familienbeihilfe für ein Kind, das sich ständig im Ausland aufhält

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
Aufenthalt, Ausland, Kind, Wohnsitz

Folgerechtssatz

RV/0438-W/11-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Ständiger Auslandsaufenthalt des Kindes

Folgerechtssatz

RV/7105408/2015-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Mehrjährige Ausbildung in einem Drittstaat

Hier: Fünfjährige Ausbildung in einem Priesterseminar in Serbien.