Rechtssatzkette

Stammrechtssatz

RV/0366-G/02-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Begräbniskosten sind aus dem Nachlassvermögen zu bestreiten

Begräbniskosten bzw. Kosten für eine Grabstätte können grundsätzlich bei Vorliegen aller Voraussetzungen als außergewöhnliche Belastung gemäß § 34 EStG 1988 geltend gemacht werden. Diese Kosten gehören gemäß § 549 ABGB zu den bevorrechteten Verbindlichkeiten des Nachlasses und sind in erster Linie - bevorzugt - aus dem vorhandenen (verwertbaren) zu Verkehrswerten angesetzten Nachlassvermögen zu bestreiten.

Zusatzinformationen

Anmerkungen:
Bei der RZ 890 der LStR 2002 sollte die Zahl des VwGH-Erkenntnisses vom 21.10.1999 nicht 98/13/0057 sondern 98/15/0201 lauten
betroffene Normen:
Schlagworte:
Begräbniskosten, Grabstätte, außergewöhnliche Belastung, Nachlassvermögen, bevorrechtete Verbindlichkeiten

Folgerechtssatz

RV/1260-W/03-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Begräbniskosten als außergewöhnliche Belastung

Hier: Deckung sowohl in den Nachlassaktiva als auch im Reinnachlass.

Folgerechtssatz

RV/0409-I/03-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Folgerechtssatz

RV/2934-W/02-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Begräbniskosten als außergewöhnliche Belastung gem. § 34 EStG

Begräbniskosten sind aus dem zu Verkehrswerten bewerteten Nachlassvermögen zu bestreiten.

Folgerechtssatz

RV/1190-W/07-RS2 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Begräbniskosten als außergewöhnliche Belastung beim Ehemann der testamentarisch eingesetzten Erbin.

Folgerechtssatz

RV/0884-W/08-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Bestattungskosten bei überschuldetem Nachlass

Hier: Das Nachlassvermögen bestand nur aus mit Pfandrechten belasteten Liegenschaften und einem geringen Bankguthaben, das für die teilweise Abdeckung der Verfahrenskosten zu verwenden war.

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
Außergewöhnliche Belastung, Begräbniskosten

Folgerechtssatz

RV/0260-K/09-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Begräbniskosten, die im Reinnachlass Deckung finden, sind nicht als außergewöhnliche Belastung absetzbar

Die erbrechtliche Verpflichtung, die Begräbniskosten aus dem Nachlassvermögen zu tragen - im gegenständlichen Fall übersteigt der Wert des Reinnachlasses die bevorrechteten Erbfallsschulden - steht der Abziehbarkeit in Form einer außergewöhnlichen Belastung entgegen.

Folgerechtssatz

RV/0777-W/12-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

In realisierten Nachlassaktiva nicht gedeckte Begräbniskosten außergewöhnliche Belastung

Hier: Begräbniskosten fanden in den realisierten Nachlassaktiva keine Deckung.

Folgerechtssatz

RV/0373-F/12-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Begräbniskosten, die in den vorhandenden Nachlassaktiven Deckung finden