Rechtssatzkette

Stammrechtssatz

RV/2100844/2017-RS2 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Säumniszuschlag: Objektive Säumnisfolge, Herabsetzung des Säumniszuschlages

Für die Herabsetzung des Säumniszuschlages bzw. die Unterlassung der Festsetzung eines solchen kommt es auf die Umstände der konkreten Säumnis an. Grobes Verschulden fehlt, wenn überhaupt kein Verschulden oder nur leichte Fahrlässigkeit vorliegt. Leichte Fahrlässigkeit liegt vor, wenn ein Fehler unterläuft, den gelegentlich auch ein sorgfältiger Mensch begeht. Keine leichte Fahrlässigkeit liegt aber vor, wenn jemand auffallend sorglos handelt (VwGH 31.05.2011, 2007/15/0169).

Folgerechtssatz

RV/2101095/2017-RS2 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Säumniszuschlag: Objektive Säumnisfolge, Herabsetzung

Zusatzinformationen

betroffene Normen: