Rechtssatzkette

Stammrechtssatz

RV/1414-W/03-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Säumniszuschlag, Antrag nach § 217 Abs. 7 BAO, grobes Verschulden, geändertes Berufungsbegehren, Entstehung des Abgabenanspruches bei Anspruchszinsen

Wird ein Antrag nach § 217 Abs. 7 BAO in der Berufung oder im Vorlageantrag gestellt, ist im Sinne des § 280 BAO in der Berufungserledigung darüber abzusprechen (siehe Ritz, BAO-HB, Seite 155).

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
Antrag nach § 217 Abs. 7 BAO, geändertes Berufungsvorbringen

Folgerechtssatz

RV/2067-W/03-RS3 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Säumniszuschlag aufgrund zweier Fehler der Abgabenbehörde, Berufung als Antrag nach § 217 Abs. 7 BAO gewertet

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
Säumniszuschlag, Fehler der Abgabenbehörde, Berufung als Antrag nach § 217 Abs. 7 BAO gewertet, grobes Verschulden

Folgerechtssatz

RV/0081-S/04-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Verschuldensgrad bei verspäteter Zahlung durch einen als Masseverwalter tätigen Rechtsanwalt - Grenzen der Ermittlungspflicht bei Anträgen

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
Bank, Überweisung, Verspätung, Fahrlässigkeit, Vorsatz, Auswahl, Kontrolle

Folgerechtssatz

RV/1314-W/04-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

grobes Verschulden, Antrag nach § 217 Abs. 7 BAO in der Berufung, Nachweispflicht

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
grobes Verschulden, Antrag nach § 217 Abs. 7 BAO in der Berufung, Nachweispflicht

Folgerechtssatz

RV/3377-W/12-RS4 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Säumniszuschlag, grobes Verschulden der Mitarbeiterin der Hausverwaltung schadet nicht, wenn die Hausverwaltung kein grobes Auswahl- oder Überwachungsverschulden trifft