Rechtssatzkette

Stammrechtssatz

RV/0510-L/03-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Anschaffungskosten für einen Hometrainer sind keine außergewöhnliche Belastung

Bei Zustand nach Beinvenenthrombose und apoplektischem Insult mit persistierenden Halbseitenzeichen ist die Anschaffung eines Hometrainers keine außergewöhnliche Belastung, auch wenn die Bestätigung eines Internisten vorliegt, wonach die Anschaffung einer Ergometrie aus medizinischer Sicht nötig sei. Der Hometrainer stellt nämlich auch für andere einen Nutzen dar, auch wenn er mit Geräten zur Pulsfrequenzmessung u.ä. ausgestattet ist. Die Anschaffungskosten für den Hometrainer führen daher nicht zu einer Vermögensminderung, sondern nur zu einer Vermögensumschichtung.

Folgerechtssatz

RV/2100763/2012-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Abzugsfähigkeit der Kosten für ein Laufband als außergewöhnliche Belastung

Hier: Anschaffung eines Laufbandes aufgrund einer koronaren Herzerkrankung mit Bypass-Operation