Rechtssatzkette

Stammrechtssatz

RV/0326-K/05-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Nachversteuerung von Tagesgeldern, die vom Arbeitgeber zu Unrecht als nicht steuerbare Dienstreisevergütungen iSd § 26 Z 4 EStG 1988 (erster Teilstrich) an Arbeitnehmer zur Auszahlung gebracht wurden.

Das Vorliegen einer Dienstreise iSd § 26 Z 4 EStG 1988 (erster Teilstrich) setzt voraus, dass der Arbeitnehmer seinen Dienstort über Auftrag des Arbeitgebers zur Durchführung von Dienstverrichtungen verlässt. Unter Dienstort ist dabei jener "Mittelpunkt der Tätigkeit" gemeint, der sich aus dem Dienstverhältnis bzw. dem tatsächlichen beruflichen Tätigwerden gegenüber dem Arbeitgeber ergibt. Ist ein mehrere Orte umfassendes Einsatzgebiet (Zielgebiet) als "Mittelpunkt der Tätigkeit" eines Steuerpflichtigen anzusehen, so vermag der Aufenthalt bzw. das regelmäßige Tätigwerden in diesem Einsatzgebiet (Zielgebiet) keine Dienstreise nach § 26 Z 4 EStG 1988 (erster Teilstrich) darzustellen.

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
Dienstreise, Dienstort, Tagesgelder, lohngestaltende Vorschrift, Mittelpunkt der Tätigkeit, Einsatzgebiet, Zielgebiet, Verpflegungsmehraufwand

Folgerechtssatz

RV/0327-K/05-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Nachversteuerung von Tagesgeldern, die vom Arbeitgeber zu Unrecht als nicht steuerbare Dienstreisevergütungen iSd § 26 Z 4 EStG 1988 (erster Teilstrich) an Arbeitnehmer zur Auszahlung gebracht wurden.

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
Dienstreise, Dienstort, Tagesgelder, lohngestaltende Vorschrift, Mittelpunkt der Tätigkeit, Einsatzgebiet, Zielgebiet, Verpflegungsmehraufwand