Rechtssatzkette

Stammrechtssatz

RV/0372-S/03-RS2 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Voraussetzungen und Zeitpunkt der Abzugsfähigkeit von Zahlungen an das Finanzamt und von Bankverbindlichkeiten als nachträgliche Betriebsausgaben

Schuldzinsen sind nur dann nachträgliche Betriebsausgaben, wenn die entsprechenden Verbindlichkeiten durch den seinerzeitigen Betrieb verursacht wurden. Die Verbindlichkeiten dürfen nicht mit Wirtschaftsgütern zusammenhängen, die in das Privatvermögen überführt wurden, und es dürfen anlässlich der Beendigung des Betriebes keine Wirtschaftsgüter vorhanden sein, die zur Deckung der Verbindlichkeiten dienen können. Weiters muss ein nachweisliches Bemühen zur Tilgung der Verbindlichkeiten gegeben sein (VwGH 24.2.2004, 99/14/0250).

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
Schätzung, nachträgliche Betriebsausgaben, Schlussbilanz, Veräußerungsbilanz, Aufgabebilanz, Übergangsbilanz, Rückstellung, Zufluss, Abfluss, Buchführung

Folgerechtssatz

RV/0042-I/05-RS1 Permalink Entscheidungstext anzeigen

Nach Betriebsbeendigung anfallende Schuldzinsen für betrieblich begründete Verbindlichkeiten als nachträgliche negative Einkünfte.

Zusatzinformationen

betroffene Normen:
Schlagworte:
nachträgliche Einkünfte, nach Betriebsbeendigung anfallende Schuldzinsen, zumutbare Kredittilgung