Richtlinie des BMF vom 01.05.2016, BMF-010313/0119-IV/6/2016 gültig ab 01.05.2016

ZK-2500, Arbeitsrichtlinie Vorübergehende Verwendung

Beachte
  • Die Arbeitsrichtlinien im Bereich Zollkodex der Union wurden zur Gänze überarbeitet und den neuesten Entwicklungen angepasst. Die gegenständliche Arbeitsrichtlinie ersetzt die bisherigen Arbeitsrichtlinien ZK-1370 und ZK-1375.

10. Listen

10.1. Erläuternde Listen

Soweit die Listen in den Leitlinien ABl. Nr. C 269 vom 24.09.2001 S. 1 verlautbart wurden, sind sie - mit nationalen Ergänzungen - dieser Arbeitsrichtlinie angeschlossen.

10.1.1. Liste Berufsausrüstung (Art. 226 UZK-DA)

A. Ausrüstung für Presse, Rundfunk und Fernsehen

a)Presseausrüstung, wie:

  • Personalcomputer;
  • Telefax-Geräte;
  • Schreibmaschinen;
  • Aufnahmeapparate aller Art (Filmkameras und elektronische Kameras);
  • Apparate zum Senden, Aufnehmen oder Wiedergeben von Ton und Bild (Tonbandgeräte, Videoaufnahme- und Videowiedergabegeräte, Mikrophone, Mischpulte, Lautsprecher);
  • unbespielte und bespielte Ton- oder Bildträger;
  • Instrumente und Apparate für technische Prüfungen und Messungen (Oszillographen, Test- und Prüfgeräte für Tonbandgeräte und Videogeräte, Multimeter, Werkzeugkoffer und -taschen, Vektorskope, Generatoren zur Erzeugung von Videosignalen, usw.);
  • Beleuchtungsgeräte (Schweinwerfer, Transformatoren, Stative);
  • Betriebszubehör (Kassetten, Belichtungsmesser, Objektive, Stative, Akkumulatoren, Antriebsriemen, Batterieladegeräte, Monitoren).

b)Rundfunkausrüstung, wie:

  • Fernmeldegeräte, wie Sende-Empfangsgeräte oder Sender, Terminals für Netz- oder Kabelanschluss, Satellitenverbindungen;
  • Geräte zur Erzeugung von Tonfrequenzen (Geräte für die Aufnahme, Aufzeichnung und Wiedergabe von Ton),
  • Instrumente und Apparate für technische Prüfungen und Messungen (Oszillographen, Test- und Prüfgeräte für Tonbandgeräte und Videogeräte, Multimeter, Werkzeugkoffer und -taschen, Vektorskope, Geräte zur Erzeugung von Videosignalen, usw.);
  • Betriebszubehör (Uhren, Stoppuhren, Kompasse, Mikrophone, Mischpulte, Tonbänder, Stromaggregate, Transformatoren, Batterien und Akkumulatoren, Batterieladegeräte, Heiz-, Belüftungs- und Entlüftungsgeräte, usw.);
  • unbespielte oder bespielte Tonträger.

c)Fernsehausrüstung, wie:

  • Fernsehkameras;
  • telekinematographische Geräte;
  • Instrumente und Apparate für technische Prüfungen und Messungen;
  • Sende- und Wiederaussendegeräte;
  • Fernmeldegeräte;
  • Apparate zur Aufnahme oder Wiedergabe von Ton oder Bild (Tonbandgeräte, Videoaufnahme- und Videowiedergabegeräte, Mikrophone, Mischpulte, Lautsprecher);
  • Beleuchtungsgeräte (Scheinwerfer, Transformatoren, Stative);
  • Schneideausrüstung;
  • Betriebszubehör (Uhren, Stoffuhren, Kompasse, Objektive, Belichtungsmesser, Stative, Batterieladegeräte, Kassetten, Stromaggregate, Transformatoren, Batterien und Akkumulatoren, Heiz-, Belüftungs- und Entlüftungsgeräte, usw.);
  • unbespielte oder bespielte Ton- und Bildträger (Vor- oder Nachspann, Stations- Erkennungszeichen, Musikeinschnitte, usw.);
  • Probekopien ("film rushes");
  • Musikinstrumente, Kostüme, Kulissen und andere Bühnenrequisiten, Bühnen, Masken und Schminkmaterial, Haartrockner.

d)Für die vorstehenden Zwecke gebaute oder besonders hergerichtete Fahrzeuge, wie Fahrzeuge für:

  • Fernsehübertragungen;
  • Fernsehzubehör;
  • Aufzeichnungen von Videosignalen;
  • Tonaufzeichnungen und -wiedergabe;
  • Zeitlupenaufnahme;
  • Beleuchtung.

B. Kinomatographische Ausrüstung

a)Ausrüstung wie:

  • Aufnahmeapparate aller Art (Filmkameras und elektronische Kameras);
  • Instrumente und Apparate für technische Prüfungen und Messungen (Oszillographen, Test- und Prüfgeräte für Tonbandgeräte und Videogeräte, Multimeter, Werkzeugkoffer und -taschen, Vektorskope, Generatoren zur Erzeugung von Videosignalen, usw.);
  • fahrbare Stative für Bildaufnahmeapparate und Kräne;
  • Beleuchtungsgeräte (Scheinwerfer, Transformatoren, Stative);
  • Schneideausrüstung;
  • Apparate zur Aufnahme oder Wiedergabe von Ton oder Bild (Tonbandgeräte, Videoaufnahme und Videowiedergabegeräte, Mikrophone, Mischpulte, Lautsprecher);
  • unbespielte oder bespielte Ton- oder Bildträger (Vor- oder Nachspann, Stations-Erkennungszeichen, Musikeinschnitte, usw.);
  • Probekopien ("film rushes");
  • Betriebszubehör (Uhren, Stoppuhren, Kompasse, Mikrophone, Mischpulte, Tonbänder, Stromaggregate, Transformatoren, Batterien und Akkumulatoren, Batterieladegeräte, Heiz-, Belüftungs- und Entlüftungsgeräte, usw.);
  • Musikinstrumente, Kostüme, Kulissen und andere Bühnenrequisiten, Bühnen, Masken und Schminkmaterial, Haartrockner.

b)Für die vorstehenden Zwecke gebaute und besonders hergerichtete Fahrzeuge.

C. Andere Ausrüstung

a)Ausrüstung für die Montage, Erprobung, Inbetriebsetzung, Kontrolle, Überwachung, Instandhaltung oder Instandsetzung von Maschinen, Anlagen, Beförderungsmitteln, usw., wie:

  • Werkzeuge;
  • Apparate und Instrumente für Messungen, Prüfungen oder Überwachungen (für Temperatur, Druck, Entfernung, Höhe, Oberfläche, Geschwindigkeit usw.) einschließlich elektrotechnischer Geräte (Voltmeter, Ampéremeter, Messkabel, Komparaturen, Transformatoren, Registriergeräte, usw.) und Lehren;
  • Apparate und Ausrüstung zum Photographieren von Maschinen und Anlagen während oder nach ihrer Montage;
  • Apparate für die technische Überwachung in Schiffen;
  • Klein-Ersatzteile (Schrauben, Dichtungen, Verschleißteile, Reservematerial, uÄ), die von Monteuren und Servicetechnikern neben/mit ihrer üblichen Berufsausrüstung mitgeführt werden.

b)Ausrüstung, die Geschäftsleute, Betriebsberater, Sachverständige für Produktivitätsfragen, Buchprüfer und Angehörige ähnlicher Berufe benötigen, wie:

  • Personalcomputer;
  • Schreibmaschinen;
  • Ton- und Bildsende-, Ton- und Bildaufnahme- oder Ton- und Bildwiedergabegeräte;
  • Rechengeräte und Rechenapparate;
  • Särge, die von drittländischen Bestattungsunternehmen zur Aufnahme und Rückführung von Verstorbenen eingeführt werden.

c)Ausrüstung, die Sachverständige benötigen, welche topographische Untersuchungen oder geophysikalische Schürfarbeiten auszuführen haben, wie:

  • Messgeräte und Messapparate;
  • Bohrausrüstung;
  • Sende- und Fernmeldegerät.

d)Geräte, die für Sachverständige im Kampf gegen die Umweltverschmutzung bestimmt sind.

e)Instrumente und Apparate, die Ärzte, Chirurgen, Tierärzte, Hebammen und Angehörige ähnlicher Berufe benötigen.

f)Ausrüstung, die Archäologen, Paläontologen, Geographen, Zoologen und andere Wissenschaftler benötigen.

g)Ausrüstung, die Artisten, Schauspielertruppen und Orchester benötigen, einschließlich aller bei öffentlichen oder privaten Aufführungen verwendeten Gegenstände (Musikinstrumente, Kulissen, Kostüme, usw.).

h)Ausrüstung, die Vortragsreisende zur Veranschaulichung ihrer Vorträge benötigen.

i)Geräte, die bei Fotoreisen benötigt werden (Aufnahmeapparate aller Art, Kassetten, Belichtungsmesser, Objektive, Stative, Akkumulatoren, Antriebsriemen, Batterieladegeräte, Monitoren, Beleuchtungsgeräte, Modeartikel und Modezubehör für Mannequins, usw.).

j)Für die vorstehenden Zwecke gebaute oder besonders hergerichtete Fahrzeuge, wie bewegliche Prüfeinheiten, fahrbare Werkstätten und fahrbare Laboratorien.

k)Ausrüstungen für das Schaustellergewerbe, vorausgesetzt ihr Betrieb oder ihre Wartung erfordert besondere Kenntnisse, Fähigkeiten oder Techniken.

10.1.2. Pädagogisches Material (Art. 227 UZK-DA)

a)Apparate zur Aufnahme oder Wiedergabe von Ton oder Bild, wie:

  • Projektionsapparate für Diapositive und Bildstreifen;
  • Kinematographische Projektionsapparate;
  • Rückprojektoren und Episkope;
  • Tonbandgeräte, Videogeräte und Videoausrüstung;
  • Ausrüstung für Ringleitungs-(Kabel-)-Fernsehen.

b)Ton- und Bildträger, wie:

  • Diapositive, Bildstreifen und Mikrofilme;
  • Kinematographische Filme;
  • Tonaufnahmen (Magnetbänder, Schallplatten);
  • Videobänder.

c)Spezialmaterial, wie:

  • Bibliographisches und optisch-akustisches Material für Bibliotheken;
  • Fahrbare Bibliotheken;
  • Sprachlabore;
  • Simultandolmetsch-Anlagen;
  • mechanische oder elektronische Lehrmaschinen für den programmierten Unterricht;
  • eigens für den Unterricht oder die Berufsausbildung von Behinderten gestaltete Gegenstände.

d)Anderes Material, wie:

  • Wandkarten, Modelle, Schaubilder, Landkarten, Pläne, Photographien und Zeichnungen;
  • Instrumente, Apparate und Modelle für den Anschauungsunterricht;
  • Sammlungen von Gegenständen mit optischer und akustischer didaktischer Information zur Aneignung eines Unterrichtsstoffs (Lehrmittelsätze);
  • Instrumente, Apparate, Werkzeuge und Werkzeugmaschinen zum Erlernen eines praktischen Berufs;
  • Ausrüstung, einschließlich für Rettungseinsätze gebauter oder besonders hergerichteter Fahrzeuge, die für die Ausbildung der bei Rettungseinsätzen eingesetzten Personen eingeführt wird.

10.1.3. Wissenschaftliches Gerät (Art. 227 UZK-DA)

Die erläuternde Liste Abschnitt 8.1.2. gilt auch für wissenschaftliches Gerät.

Waren zur kulturellen Betätigung (Art. 227 UZK-DA, Leitlinien)

Waren, wie:

1.Kostüme und Bühnenausstattungen, die an Schauspielgesellschaften oder Theater unentgeltlich verliehen werden;

2.Partituren, die an Konzerthäuser oder Orchester unentgeltlich verliehen werden.