Suchbegriffe anzeigen Änderungen anzeigen
Richtlinie des BMF vom 25.04.2012, BMF-010313/0333-IV/6/2012 gültig von 25.04.2012 bis 30.04.2016

ZK-4200, Arbeitsrichtlinie Steuerbefreiung gemäß Art. 6 Abs. 3 UStG 1994

Beachte
  • Die Änderungen dieser Novelle betreffen den Abschnitt 4. Alle anderen Änderungen betreffen Textkorrekturen bzw. Richtigstellungen.

5. Beispiele

Kerndaten der igL in der Zollanmeldung sind:

  • Codierung 42.. oder 63.., mit der die Steuerbefreiung nach Art. 6 Abs. 3 UStG 1994 beantragt wird
  • die Umsatzsteueridentifikationsnummern des beteiligten Lieferers/Verbringers bzw. dessen Vertreters (Spediteur mit seiner Sonder-UID) und des beteiligten Erwerbers.

Die nachstehende Übersicht zeigt die Zuordnung der UID-Nummern entsprechend den Sachverhalten der Beispiele 1 bis 4 zu den jeweiligen Datenfeldern in der Zollanmeldung.

Feld 2

Feld 8

Feld 14

Feld 44

Beispiel 1

  • nein
  • DE-UID
  • AT-Sonder-UID
  • nein

Beispiel 2

  • nein
  • DE-UID
  • AT-Sonder-UID
  • nein

Beispiel 3

  • AT-UID des
    DE-Empfängers
  • DE-UID des DE-Erwerbers
  • 5UID

Beispiel 4

  • AT-UID des HR-Lieferers
  • DE-UID des
    DE-Empfängers
  • nein
  • nein

Beispiel 1

für Standard-Abfertigungen

Beispiel 1 für Standard-Abfertigungen 

Beispiel 2

Standard-Abfertigung

Beispiel 2 Standard-Abfertigung 

Beispiel 3

für Standard-Abfertigungen

Beispiel 3 für Standard-Abfertigungen
 

Beispiel 4

Standard-Abfertigung

Beispiel 4 Standard-Abfertigung