Richtlinie des BMF vom 12.12.2007, BMF-010310/0228-IV/7/2007 gültig von 12.12.2007 bis 30.06.2014

UP-3412, Arbeitsrichtlinie "Marokko"

  • 2. Anwendung der Zollpräferenzmaßnahmen

2.3. Übergangsregelung

Ursprungswaren des Abkommens EU - Marokko, die sich am 1. Dezember 2005 auf dem Transport, in vorübergehender Verwahrung, einem Zolllager oder in einer Zollfreizone befinden, können die Begünstigungen des Abkommens erhalten, wenn den Zollbehörden bis zum 30. März 2006 eine nachträglich ausgestellte Warenverkehrsbescheinigung EUR.1 oder EUR-MED sowie Unterlagen zum Nachweis der unmittelbaren Beförderung vorgelegt werden.