Richtlinie des BMF vom 23.12.2010, BMF-010314/1950-IV/8/2010 gültig von 23.12.2010 bis 18.01.2011

ZT-2500, Arbeitsrichtlinie "Verwaltung der Zollkontingente im Windhundverfahren"

Kontingentverwaltung
  • 10. Sonderfälle
  • 10.12. Kontingente, die nur bei besonderem Vermerk auf dem Ursprungszeugnis anwendbar sind

10.12.7. Fischereierzeugnisse aus Kap Verde (Kontingente Nrn. 09.1647, 09.1648 und 09.1649)Entfällt

Laut Art. 4 der Verordnung (EG) Nr. 815/2008 dürfen die Kontingente mit den laufenden Nummern 09.1647 (haltbar gemachte Makrelenfilets aus Kap Verde), 09.1648 (haltbar gemachte Filets von Unechtem Bonito oder Fregattmakrele, aus Kap Verde) und 09.1649 (Thunfischfilets aus Kap Verde) nur in Anspruch genommen werden, wenn ein Ursprungszeugnis nach Formblatt A vorgelegt wird, welches in Feld 4 den Vermerk "Derogation - Regulation No 815/2008" trägt.