Suchbegriffe anzeigen Änderungen anzeigen
  • Abschnitt:
  • <
  • 1
  • /
  • ...
  • /
  • 52
  • /
  • 53
  • /
  • 54
  • /
  • ...
  • /
  • 95
  • >
Richtlinie des BMF vom 01.02.2007, BMF-010313/0046-IV/6/2007 gültig von 01.02.2007 bis 07.10.2007

ZK-1610, Arbeitsrichtlinie - Ausfuhr

  • 12. AUSFUHR NACH SAN MARINO UND ANDORRA

12.3. Ausfuhr nach Andorra

Für Waren der Kapitel 1 bis 24 des Harmonisierten Systems ist das gemeinschaftliche Versandverfahren nicht vorgesehen (der Beschluss Nr. 1/96 des Gemischten Ausschusses EG - Andorra gilt nur für Waren der Kapitel 25 bis 97 des Harmonisierten Systems), daher ist das Ausfuhrpapier bei einer der im Anhang I zum Abkommen (ABl. Nr. L 374 vom 31.12.1990, S. 14 in der Fassung des Beschlusses Nr. 3/91 des Gemischten Ausschusses, ABl. Nr. L 250 vom 7.9.1991, S. 29) angeführten französischen oder spanischen Zollstellen vorzulegen, welche als Ausgangszollstelle handelt.

Eine Ausfuhr aus dem Zollgebiet der Gemeinschaft, welche zu einer Erstattung nach Art. 238 oder 239 des Zollkodex oder nach den Bestimmungen der Gemeinsamen Agrarpolitik führt, kann für Waren der Kapitel 1 bis 24 des Harmonisierten Systems nach Andorra nicht erfolgen (Art. 3 Abs. 2 des Abkommens).