Richtlinie des BMF vom 01.01.2009, BMF-010307/0282-IV/7/2008 gültig von 01.01.2009 bis 31.08.2012

MO-8400, Arbeitsrichtlinie "Ausfuhrerstattung"

Beachte
  • Die vorliegende Novellierung erfolgte aufgrund des Erlasses der Verordnung (EG) Nr. 1276/2008, die die Verordnungen 386/90, 3122/94 und 2090/2002 ersetzt sowie aufgrund der Anpassung von Warenkontrollbestimmungen
  • 2. Ausfuhren nach Drittländern
  • 2.2. Ausfuhrzollstelle

2.2.7. Antrag auf Zahlung von Ausfuhrerstattungen

Der Antrag auf Zahlung der Ausfuhrerstattung ist in der Ausfuhranmeldung mit Erstattungswaren integriert.Dieser Antrag wird - nach Vorliegen der Austrittsbestätigung - vom Wirtschaftsbeteiligten aus dem e-zoll-System ausgedruckt, geschäftsmäßig unterzeichnet und an die Ausfuhrzollstelle übersandt.

Von der Ausfuhrzollstelle wird der Erstattungsantrag, mit allen erforderlichen Unterlagen und Beschauvermerken/-protokollen, an die Zahlstelle Ausfuhrerstattungen weiter geleitet.

Dies gilt auch für das VV/AE.