Richtlinie des BMF vom 09.02.2016, BMF-010220/0018-IV/8/2016 gültig von 09.02.2016 bis 14.01.2019

AL-1000, Arbeitsrichtlinie Altlastenbeitrag

0. Einführung

0.1. Rechtsgrundlagen

(1) Die Rechtsgrundlagen für die Erhebung des Altlastenbeitrages durch die Zollämter sind:ist

  • das Bundesgesetz vom 7. Juni 1989 zur Finanzierung und Durchführung der Altlastensanierung, mit dem das Umwelt- und Wasserwirtschaftsfondsgesetz, BGBl. Nr. 79/1987, das Wasserbautenförderungsgesetz, BGBl. Nr. 148/1985, das Umweltfondsgesetz, BGBl. Nr. 567/1983, und das Bundesgesetz vom 20. März 1985 über die Umweltkontrolle, BGBl. Nr. 127/1985, geändert werden (Altlastensanierungsgesetz), BGBl. Nr. 299/1989;

1.(2)das Bundesgesetz vom 7. Juni 1989 zur Finanzierung und Durchführung Bei der Altlastensanierung, mit dem das Umwelt- und Wasserwirtschaftsfondsgesetz, BGBl. Nr. 79/1987, das Wasserbautenförderungsgesetz, BGBl. Nr. 148/1985, das Umweltfondsgesetz, BGBl. Nr. 567/1983, und das Bundesgesetz vom 20. März 1985 über die Umweltkontrolle, BGBl. Nr. 127/1985, geändert werden (Erhebung des Altlastenbeitrages sind auch folgende Rechtsvorschriften maßgeblich:Altlastensanierungsgesetz), BGBl. Nr. 299/1989;

21.die Verordnung des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft über die Nachweispflicht über Abfälle (Abfallnachweisverordnung 2012), BGBl. II Nr. 341/2012;

32.die Verordnung des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft über Deponien (Deponieverordnung 2008), BGBl. II Nr. 39/2008;

43.die Verordnung des Bundesministers für Umwelt, Jugend und Familie über die Festsetzung von gefährlichen Abfällen und Problemstoffen (Festsetzungsverordnung gefährliche Abfälle), BGBl. II Nr. 227/1997;

54.die Verordnung über ein Abfallverzeichnis (Abfallverzeichnisverordnung), BGBl. II Nr. 570/2003;

65.die Verordnung über die Ausweisung von Altlasten und deren Einstufung in Prioritätenklassen (Altlastenatlas-VO), BGBl. II Nr. 232/2004;

76.die Verordnung über Jahresabfallbilanzen (AbfallbilanzV), BGBl. II Nr. 497/2008.;

7.die Verordnung über die Pflichten bei Bau- und Abbruchtätigkeiten, die Trennung und die Behandlung von bei Bau- und Abbruchtätigkeiten anfallenden Abfällen, die Herstellung und das Abfallende von Recycling-Baustoffen (Recycling-Baustoffverordnung), BGBl. II Nr. 181/2015.

0.2. Fachliche Weisungen

(1) Zur Sicherung der einheitlichen Vollziehung des Altlastensanierungsgesetzes hat das Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Finanzen einen Erlass zum Altlastensanierungsgesetz herausgegeben. Dieser unter Zl. 32 3523/20-III/2/97 vom 2. Juli 1997 ergangene Erlass ist als Anhang 1 angeschlossen.

(2) Zu den am 1. Jänner 2006 in Kraft getretenen Änderungen des Altlastensanierungsgesetzes hat das Bundesministerium für Finanzen im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft die ZD-Info vom 22. Dezember 2005, GZ. BMF-010220/0222-IV/27/2005, herausgegeben. Diese BMF-Information wurde auch in die Findok übernommen.

(3) Zu den Änderungen des Altlastensanierungsgesetzes durch das Verwaltungsgerichtsbarkeits-Anpassungsgesetz - Umwelt, Abfall, Wasser, BGBl. I Nr. 97/2013, sowie durch die unter BGBl. I Nr. 103/2013 kundgemachte Novelle wurden mit Info des BMF vom 26. Juni 2013, GZ BMF-010220/0149-IV/8/2013, Erläuterungen betreffend die Ausnahmeregelungen für Stahlwerkschlacken und das Befördern von Abfällen außerhalb des Bundesgebietes herausgegeben.

(4) Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft hat mit Schreiben vom 11. April 2013, GZ. BMLFUW-UW.2.1.6/0029-VI/2/2013, Erläuterungen zur Entledigungsabsicht am Beispiel Boden bekanntgegeben und diese Erläuterungen mit Schreiben vom 19. Juli 2013, GZ. BMLFUW-UW.2.1.6./0091-VI/2/2013, präzisiert und neu gefasst. Die präzisierten Erläuterungen wurden mit Info des BMF vom 22. Juli 2013, GZ BMF-010220/0181-IV/8/2013, auch in die Findok übernommen.

(5) Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft hat mit Schreiben vom 24. Februar 2014, GZ. BMLFUW-UW.2.1.6/0020-VI/2/2014, zu von der Bauwirtschaft aufgeworfenen Fragen betreffend die zeitweilige Ablagerung von Abfällen bei Bautätigkeiten Erläuterungen herausgegeben. Diese Erläuterungen wurden mit Info des BMF vom 7. März 2014, GZ BMF-010220/0033-IV/8/2014, auch in die Findok übernommen.

(6) Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft hat unter GZ. BMLFUW-UW.2.1.6/0306-V/2/2015 Erläuterungen zur Recycling-Baustoffverordnung herausgegeben. Diese Erläuterungen wurden mit Info des BMF vom 8. Februar 2016, GZ BMF-010220/0017-IV/8/2016, auch in die Findok übernommen.