Suchbegriffe anzeigen Änderungen anzeigen
  • Abschnitt:
  • <
  • 1
  • /
  • ...
  • /
  • 29
  • /
  • 30
  • /
  • 31
  • /
  • ...
  • /
  • 79
  • >
Richtlinie des BMF vom 21.09.2017, BMF-010307/0036-III/11/2017 gültig ab 21.09.2017

MO-8300, Arbeitsrichtlinie "Gemeinsame Agrarpolitik" (MO-8300)

Beachte
  • Änderung von Kontingenten aufgrund von CETA
  • 7. Besondere Bestimmungen Einfuhr
  • 7.2. MO02 Schweinefleisch


7.2.2. DVO 2017/1585 - Kontingente für Schweinefleisch aus CA

Durchführungsverordnung (EU) 2017/1585 der Kommission vom 19. September 2017 zur Eröffnung und Verwaltung von Zollkontingenten der Union für frisches und gefrorenes Rind- und Schweinefleisch mit Ursprung in Kanada und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 442/2009 und der Durchführungsverordnungen (EU) Nr. 481/2012 und (EU) Nr. 593/2013

Anlässlich der Abfertigung zum zollrechtlich freien Verkehr von Erzeugnissen des Schweinefleischsektors mit Ursprung in Kanada im Rahmen der Kontingente 09.4282, 09.4038 und 09.4170 ist vom Einführer Folgendes vorzulegen:

a)eine Einfuhrlizenz, die in der Zollanmeldung mit den Dokumentenartencodes

"L001 Einfuhrlizenz AGRIM" und

"Y100 Besondere Angaben auf der Einfuhrlizenz AGRIM"

angegeben wird (siehe RL MO-8501) und folgende Angaben enthält:

 

Feld 8:

die Angabe "Kanada" als Ursprungsland und die Angabe "Ja" angekreuzt

 

Feld 20:

Durchführungsverordnung (EU) 2017/1585

b)eine Ursprungserklärung gemäß dem Abkommen EU-Kanada (CETA) Artikel 18 und 19 iVm. Anhang 2 (UP-6400 Abschnitt 8.)