Suchbegriffe anzeigen Änderungen anzeigen
  • Abschnitt:
  • <
  • 1
  • /
  • ...
  • /
  • 4
  • /
  • 5
  • /
  • 6
  • /
  • ...
  • /
  • 75
  • >
Richtlinie des BMF vom 19.07.2018, BMF-010200/0019-IV/1/2018, BMF-AV Nr. 106/2018 gültig ab 19.07.2018

InvFR 2018, Investmentfondsrichtlinien 2018

2. Arten von Investmentfonds und Immobilienfonds

24

Es wird darauf hingewiesen, dass in diesem Abschnitt ausschließlich ein Überblick über die Einstufung und Qualifikation verschiedener Gebilde gegeben wird, ohne in die Auslegungshoheit der FMA einzugreifen.

 

2.1. Inländische Fonds

2.1.1. Allgemeines

25

Inländische Investmentfonds im Sinne des § 186 InvFG 2011 können sein:

1.Kapitalanlagefonds gemäß § 3 Abs. 2 Z 19 InvFG 2011

a)OGAW in Form eines Sondervermögens gemäß § 2 Abs. 2 InvFG 2011, die die österreichische FMA bewilligt hat,

b)AIF gemäß § 3 Abs. 2 Z 31 InvFG 2011,

2.AIF im Sinne des AIFMG, deren Herkunftsmitgliedstaat Österreich ist (siehe dazu unten, Rz 76) und der kein AIF in Immobilien ist.

Zu ausländischen Investmentfonds im Sinne des § 188 InvFG 2011 siehe Rz 91 ff.

26

Inländische Immobilienfonds im Sinne des § 40 ImmoInvFG können sein:

1.Immobilienfonds gemäß § 1 ImmoInvFG

a)Immobilienfonds in Form eines Sondervermögens gemäß § 1 Abs. 1 ImmoInvFG

b)Immobilienspezialfonds gemäß § 1 Abs. 3 ImmoInvFG

2.AIF in Immobilien im Sinne des AIFMG, die keine Immobilienfonds gemäß § 1 ImmoInvFG sind (siehe dazu Rz 87 ff).

Zu ausländischen Immobilienfonds im Sinne des § 42 ImmoInvFG siehe Rz 94 ff.