Richtlinie des BMF vom 18.08.2010, BMF-010307/0049-IV/7/2010 gültig von 18.08.2010 bis 25.05.2011

MO-8300, Arbeitsrichtlinie "Gemeinsame Agrarpolitik" (MO-8300)

Beachte
  • Die Novellierung beinhaltet vor Allem die Bezeichnung der vorzulegenden Dokumente mit den betreffenden Dokumentenartencodes sowie die Einfuhr von bestimmtem Getreide und Rotem Thun
  • 7. Besondere Bestimmungen Einfuhr

7.5. MO05 Wein und Alkohol

7.5.1. VO 883/2001 - Lizenzregelung Wein

Verordnung (EWG) Nr. 883/2001 der Kommission mit Durchführungsbestimmungen zur Verordnung 1493/1999 des Rates hinsichtlich der Handelsregelung für Erzeugnisse des Weinsektors mit Drittländern

A) Einfuhr- und Ausfuhrlizenzen (Dokumentenartencode L001 oder X001)

Wird ein Code der Kombinierten Nomenklatur nach dem Alkoholgehalt des Erzeugnisses bestimmt, so wird für die Verwendung der Lizenz eine Toleranz von 0,4% vol gegenüber der für die Tarifierung maßgebenden Spezifizierung festgesetzt.

In der Einfuhr- bzw. Ausfuhrlizenz ist die folgende Angabe in einer der Sprachen der Gemeinschaft eingetragen:

  • Feld 20: "Toleranz 0,4% vol"

B) Einfuhrlizenz (Dokumentenartencode L001)

1. In Feld 14 der Einfuhrlizenz muss die Farbe des Weines oder des Mostes eingetragen sein: "weiß", "rot" oder "rose";

2. In Feld 16 können mehrere KN-Codes eingetragen sein