Suchbegriffe anzeigen Änderungen anzeigen
  • Abschnitt:
  • <
  • 1
  • /
  • ...
  • /
  • 27
  • /
  • 28
  • /
  • 29
  • /
  • ...
  • /
  • 84
  • >
Richtlinie des BMF vom 01.01.2007, BMF-010307/0029-IV/7/2007 gültig von 01.01.2007 bis 31.12.2007

MO-8300, Arbeitsrichtlinie "Gemeinsame Agrarpolitik"

  • 7. Besondere Bestimmungen Einfuhr
  • 7.1. MO01 Getreide

7.1.5. VO 2019/94 - Nebenerzeugnisse der Maisstärkeverarbeitung aus den USA

Verordnung (EG) Nr. 2019/94 der Kommission über die Einfuhr von Nebenerzeugnissen der Maisstärkeverarbeitung aus den Vereinigten Staaten von Amerika

http://europa.eu.int/eur-lex/de/consleg/pdf/1994/de_1994R2019_do_001.pdf

(1) Bei der Einfuhr von Nebenerzeugnissen der Maisstärkeverarbeitung des KN-Codes 2309 9020 ist - sofern nicht eine Bescheinigung vom US Department of Agriculture Federal Grain Inspection Service (FGIS) gemäß Anhang I bzw. Wet milling Industry gemäß Anhang II vorgelegt wird - eine repräsentative Probe zu entnehmen und der Technischen Untersuchungsanstalt der Bundesfinanzverwaltung (TUA) zur Überprüfung, ob die eingeführte Ware dem in der Anmeldung angegebenen KN-Code entspricht, zu übermitteln.

Anhang I - Bescheinigung des US Department of Agriculture Federal Grain Inspection Sevice (FGIS)

Abbildung: 26097.1.20.0001

Rückseite

Abbildung: 26097.1.20.0002

Anhang II - Bescheinigung der Wet milling Industry

Abbildung: 26097.1.20.0003

Abbildung: 26097.1.20.0004