Suchbegriffe anzeigen
  • Abschnitt:
  • <
  • 1
  • /
  • ...
  • /
  • 7
  • /
  • 8
  • /
  • 9
  • /
  • ...
  • /
  • 16
  • >
Erlass des BMF vom 17.12.2003, 08 0104/2-IV/8/03 gültig ab 01.01.2004

Bewertung von un- oder niedrig verzinsten Forderungen oder Verbindlichkeiten sowie von Renten und dauernden Lasten nach dem Budgetbegleitgesetz 2003 und der ErlWS-VO 2004

Beachte
  • Die diesem Erlass beigefügten Tabellen sind für Bewertungsstichtage bis einschließlich 31. Dezember 2008 anzuwenden. Für Bewertungsstichtage nach dem 31. Dezember 2008 sind die vom bundesweiten Fachbereich für Gebühren, Verkehrsteuern und Bewertung mit Info des BMF vom 16. Dezember 2008, SZK-010201/0094-GVB/2008, veröffentlichten Tabellen maßgeblich.
  • 2. Bewertung von Renten und dauernden Lasten:

2.3 Anwendung der im Anhang befindlichen Tabellen

2.3.1 Altersberechnung

Vor Anwendung der jeweiligen Barwertfaktoren ist zunächst das Alter zu bestimmen. Dabei wird das für die zu einem bestimmten Stichtag vorzunehmende Barwertberechnung maßgebliche Lebensalter nach dem nächstgelegenen Geburtstag auf ganze Jahre berechnet.

Beispiel 1:

Geburtstag:

8. August 1946

Bewertungsstichtag:

31. Dezember 2004

Nächstgelegener Geburtstag:

8. August 2004

Alter:

58 Jahre

Beispiel 2:

Geburtstag:

8. Juni 1946

Bewertungsstichtag:

31. Dezember 2004

Nächstgelegener Geburtstag:

8. Juni 2005

Alter:

59 Jahre

Das jeweils maßgebliche Alter findet sich in der Tabelle A in der Spalte x, in der Tabelle B in der Spalte y.

2.3.2 Berechnung eines versicherungsmathematischen Barwertes einer einmal jährlich anfallenden und in vorschüssiger Zahlungsweise entrichteten Rente

Der versicherungsmathematische Rentenbarwert wird daher mit Hilfe der Tabelle A wie folgt berechnet:

B = J ä x

Beispiel:

Angaben:

Bewertungsstichtag = 31.12.2004

Geburtsdatum = 16.10.1944

Geschlecht männlich

J = 1.500

Zahlungsweise = einmal jährlich vorschüssig

Berechnung

maßgebliches Alter x = 60

maßgebliche Tabelle = Tabelle A

Barwertfaktor laut Tabelle A = 13,292224

B = J mal äx(60) = 1.500 mal 13,292224 = 19.938,34

Der Barwert beträgt somit 19.938,34.

Für Frauen wird die Sterbewahrscheinlichkeit mit q y, der Barwertfaktor mit ä y bezeichnet und findet sich in der entsprechenden Spalte in der Tabelle B. Der versicherungsmathematische Rentenbarwert für Frauen wird daher mit Hilfe der Tabelle B wie folgt berechnet:

B = J ä y