Suchbegriffe anzeigen Änderungen anzeigen
  • Abschnitt:
  • <
  • 1
  • /
  • 2
  • /
  • 3
  • /
  • 4
  • /
  • 5
  • /
  • ...
  • /
  • 99
  • >
Richtlinie des BMF vom 01.10.2012, BMF-010313/0603-IV/6/2012 gültig von 01.10.2012 bis 03.08.2016

ZK-0612, Arbeitsrichtlinie "Zollanmeldung im Informatikverfahren"

Beachte
  • Die Änderungen dieser Novelle betreffen die Abschnitte 1.4.2.1., 1.4.2.2., 1.4.2.4., 1.4.4., 3. bis 8. sowie die Anlagen 1 – 7. Alle anderen Änderungen betreffen Textkorrekturen bzw. Richtigstellungen.

Titel I - Allgemeine Bemerkungen

0. EinleitungErläuterung

0.1. Anwendungsbereich der Arbeitsrichtlinie

Die Bestimmungen dieser Arbeitsrichtlinie finden ausschließlich Anwendung bei der Abgabe von Zollanmeldungen im elektronischen Verfahren mit e-zoll. Werden schriftliche Zollanmeldungen abgegeben, so sind die diesbezüglichen Bestimmungen der Arbeitsrichtlinie "Einheitspapier/AT, ZK-0611" zu beachten.

Die Teilnahme am Informatikverfahren zur Abgabe von elektronischen Zollanmeldungen erfordert eine gesonderte Bewilligung gemäß § 55 ZollR-DG.

Die Inanspruchnahme von zugelassenen Warenorten bedarf weiters einer Bewilligung gemäß §§ 11 Abs. 7 ZollR-DG 11 Abs. 7 ZollR-DG.