Richtlinie des BMF vom 01.07.2009, BMF-010311/0107-IV/8/2008 gültig von 01.07.2009 bis 14.01.2011

VB-0310, Arbeitsrichtlinie Vermarktungsnormen

0. Einführung

0.1. Rechtsgrundlagen

Die Rechtsgrundlagen für die Durchführung der Einfuhr- und Ausfuhrkontrolle von Obst und Gemüse, von Geflügelfleisch, von Eiern sowie von Bruteiern und Küken von Hausgeflügel in Bezug auf die Vermarktungsnormen sind die folgenden:

1.das Bundesgesetz über die Einstufung und Kennzeichnung landwirtschaftlicher Erzeugnisse für Zwecke der Vermarktung (Vermarktungsnormengesetz - VNG), BGBl. I Nr. 68/2007;

2.die - als Bundesgesetz weiter geltende - Verordnung über die Durchführung der Qualitätskontrolle, BGBl.576/1995;

3.die Verordnung (EG) Nr. 1234/2007 des Rates über eine gemeinsame Organisation der Agrarmärkte und mit Sondervorschriften für bestimmte landwirtschaftliche Erzeugnisse (Verordnung über die einheitliche GMO);

4.für Obst und Gemüse (ausgenommen Bananen):

5.für Geflügelfleisch:

6.für Eier:

7.für Bruteier und Küken von Hausgeflügel:

8.für Bananen: