Richtlinie des BMF vom 15.02.2007, BMF-010314/0128-IV/8/2007 gültig von 15.02.2007 bis 28.06.2007

ZT-2500, Arbeitsrichtlinie "Verwaltung der Zollkontingente im Windhundverfahren"

Kontingentverwaltung
  • 10. Sonderfälle

10.19. Sonderbestimmungen für Kontingente für Schaf- und Ziegenfleisch

10.19.1. Anzugebendes Gewicht, anzuwendende laufende Nummer

Mit Verordnung (EG) Nr. 1994/2006 werden Zollkontingente für Schafe, Ziegen, Schaffleisch und Ziegenfleisch geschaffen. Die Kontingentmengen sind dabei in "Schlachtkörpergewicht" festgesetzt, wobei das Nettogewicht der importierten Ware unter Anwendung festgelegter Faktoren in das Schlachtkörpergewicht umzurechnen ist. Für jedes Kontingent sieht die Verordnung mehrere laufende Nummern vor, deren Anwendung von dem im Kontingentantrag verwendeten Gewicht (Nettogewicht oder Schlachtkörpergewicht) abhängig ist.

In Österreich ist in der Zollanmeldung im Kontingentantrag ausnahmslos das Nettogewicht anzugeben. Dabei ist - abgesehen von den Fällen in nachstehenden Absatz - stets eine der in der nachstehenden Tabelle unter (A), (B) oder (C) angeführten laufenden Nummern anzuwenden. Die in der Verordnung vorgesehene Umrechung auf das Schlachtkörpergewicht wird von der Kontingentstelle bzw. von der Europäischen Kommission vorgenommen.

Bei den Unterpositionen für nicht entbeintes Fleisch und Schlachtkörper scheint in e-Zoll nur die in der nachstehenden Tabelle unter (D) angegebene laufende Nummer auf. In diesen Fällen ist diese Nummer, jedoch ebenfalls unter Anwendung des Nettogewichts, für den Kontingentantrag heranzuziehen.

KN Code

LAUFENDE NUMMER

URSPRUNG


(A)

Lebende Tiere

(Koeffizient = 0.47)

(B)

Entbeintes Lammfleisch und Zickleinfleisch

(Koeffizient = 1.67)

(C)

Entbeintes Hammel-/Schaffleisch und Ziegenfleisch (anderes als Zickleinfleisch (Koeffizient = 1.81)

(D)

Nicht entbeintes Fleisch und Schlachtkörper (Koeffizient =1.00)


 

0204

---

09.2101

09.2102

09.2011

Argentinien

---

09.2105

09.2106

09.2012

Australien

---

09.2109

09.2110

09.2013

Neuseeland

---

09.2111

09.2112

09.2014

Uruguay

---

09.2115

09.2116

09.1922

Chile

---

09.2119

09.2120

09.0790

Island

---

09.2121

09.2122

09.0781

Norwegen

---

09.2125

09.2126

09.0693

Grönland

---

09.2129

09.2130

09.0690

Färöer

---

09.2131

09.2132

09.0227

Türkei

----

09.2171

09.2175

09.2015

Sonstige

0104 10 30,
0104 10 80 und
0104 20 90.
Für "andere als Hausschafe" nur: ex 0204, ex 0210 99 21 und ex 0210 99 29

09.2141

09.2145

09.2149

09.1622

AKP-Staaten

Für "Hausschafe" nur: ex 0204, ex 0210 99 21 und ex 0210 99 29

----

09.2161

09.2165

09.1626

AKP-Staaten

0104 10 30
0104 10 80
0104 20 90

09.2181

-----

----

09.2019

alle Länder