Suchbegriffe anzeigen Änderungen anzeigen
  • Abschnitt:
  • <
  • 1
  • /
  • 2
  • /
  • 3
  • /
  • 4
  • /
  • 5
  • /
  • ...
  • /
  • 9
  • >
Richtlinie des BMF vom 01.12.2008, BMF-010302/0156-IV/8/2008 gültig von 01.12.2008 bis 31.10.2010

AH-5110, Nichtpräferenzielle Ursprungsnachweise für Textilien

0. Einführung

0.1. Art der Maßnahme

Nachweis des nichtpräferenziellen Ursprungs bei der Einfuhr bestimmter Textilwaren und Bekleidungserzeugnisse des Abschnitts XI der Kombinierten Nomenklatur.

0.2. Rechtsgrundlagen

1. Verordnung (EG) Nr. 1541/98 (ABl EG L 202);

2. Verordnung (EG) Nr. 209/2005 (ABl EU L 34) über Ausnahmen.

3. AußHG 2005, § 39 (Spezifische Strafsanktionen)

Hinweis bei fehlerhafter Anzeige von Sonderzeichen:

"Ansicht > Codierung > Unicode (UTF-8)" auswählen

0.3. Begriffsbestimmungen

(1) Einfuhr

Für die Anwendung der Bestimmungen über die Nachweispflicht des nichtpräferenziellen Ursprungs für Textilwaren und Bekleidungserzeugnisse bedeutet "Einfuhr" die Überführung der Waren in den zollrechtlich freien Verkehr der Gemeinschaft.

(2) Feststellungsbescheid

Siehe Arbeitsrichtlinie AH-1110 Abschnitt 1.3.1.

(3) Maßnahmenbefreiende Wirkung

Siehe Arbeitsrichtlinie AH-1110 Abschnitt 1.3.3.