Richtlinie des BMF vom 17.07.2008, BMF-010311/0073-IV/8/2008 gültig von 17.07.2008 bis 30.06.2010

VB-0240, Arbeitsrichtlinie Biologische Landwirtschaft

Anlage 1

Vermerk und Gemeinschaftsemblem über die im Kontrollverfahren festgestellte Konformität

Teil A: Vermerk über die im Kontrollverfahren festgestellte Konformität

  • Die Angabe, dass ein Erzeugnis dem Kontrollverfahren unterzogen wurde, ist in derselben Sprache wie die Etikettierung auf der Ware zu machen:

BG:Биологично земеделие - Система на контрол на ЕО

CS:Ekologické zemědělstvi - kontrolni systém ES

DA:Økologisk Jordbrug - EF-kontrolordning

DE:Ökologischer Landbau - EG-Kontrollsystem oder
Biologische Landwirtschaft - EG-Kontrollsystem

EL:Βιολογικη γεωργια - Σύστηυα ελέγχου ΕΚ

EN:Organic Farming - EC Control System

ES:Agricultura Ecológica - Sistema de control CE

ET:Mahepõllumajandus - EÜ kontrollsüsteem oder
Ökoloogiline põllumajandus - EÜ kontrollsüsteem

FI:Luonnonmukainen maataloustuotanto - EY:n valvontajärjestelmä

FR:Agriculture biologique - Système de contrôle CE

HU:Ökológiai gazdálkodás - EK ellenörzési rendszer

IT:Agricoltura Biologica - Regime di controllo CE

LT:Ekologinis žemės ūkis - EB kontrolės sistema

LV:Biologiskā lauksaimniecība - EK kontroles sistēma

MT:Agrikultura Organika - Sistema ta' Kontroll tal-KE

NL:Biologische landbouw - EG-controlesysteem

PL:Rolnictwo ekologiczne - system kontroli WE

PT:Agricultura Biológica - Sistema de Controlo CE

RO:Agricultură Ecologică - Sistem de control CE

SK:Ekologické pol'nohospodárstvo - kontrolny systém ES

SL:Ekološko kmetijstvo - Kontrolni sistem ES

SV:Ekologiskt jordbruk - EG-kontrollsystem

Teil B: Gemeinschaftsemblem über die im Kontrollverfahren festgestellte Konformität

  • Das Gemeinschaftsemblem (zur Kennzeichnung von Produkten aus biologischer Landwirtschaft bzw. aus ökologischem Landbau) hat folgendem Muster zu entsprechen:

Fehler bei Image: Bild 25 

  • Im Emblem sind die nachstehenden Angaben aufzunehmen:
    • BG: БИОЛОГИЧНО ЗЕМЕДЕЛИЕ
    • CS: EKOLOGICKÉ ZEMĚDĚLSTVÍ
    • DA: ØKOLOGISK JORDBRUG
    • DE: BIOLOGISCHE LANDWIRTSCHAFT, ÖKOLOGISCHER LANDBAU
    • EL: ΒΙΟΛΟΓΙΚΗ ΓΕΩΡΓΙΑ
    • EN: ORGANIC FARMING
    • ES: AGRICULTURA ECOLÓGICA
    • ET: MAHEPÕLLUMAJANDUS, ÖKOLOOGILINE PÕLLUMAJANDUS
    • FI: LUONNONMUKAINEN MAATALOUSTUOTANTO
    • FR: AGRICULTURE BIOLOGIQUE
    • HU: ÖKOLÓGIAI GAZDÁLKODÁS
    • IT: AGRICOLTURA BIOLOGICA
    • LT: EKOLOGINIS ŽEMĖS ŪKIS
    • LV: BIOLOĞISKĀ LAUKSAIMNIECĪBA
    • MT: AGRIKULTURA ORGANIKA
    • NL: BIOLOGISCHE LANDBOUW
    • PL: ROLNICTWO EKOLOGICZNE
    • PT: AGRICULTURA BIOLÓGICA
    • RO: AGRICULTURĂ ECOLOGICĂ
    • SK: EKOLOGICKÉ POĽNOHOSPODÁRSTVO
    • SL: EKOLOŠKO KMETIJSTVO
    • SV: EKOLOGISKT JORDBRUK

Die Mindestgröße bei derart gekennzeichneten Emblemen beträgt 20 mm.

  • Es ist auch möglich, zwei Angaben in den vorstehenden Sprachen zu kombinieren, wenn sie gemäß den folgenden Beispielen aufgebaut sind:

FI/SV:LUONNONMUKAINEN MAATALOUSTUOTANTO - EKOLOGISKT JORDBRUK

FR/DE:AGRICULTURE BIOLOGIQUE - BIOLOGISCHE LANDWIRTSCHAFT

NL/FR:BIOLOGISCHE LANDBOUW - AGRICULTURE BIOLOGIQUE

Die Mindestgröße bei derart gekennzeichneten Emblemen beträgt 40 mm.

  • Es ist auch zulässig, das Emblem mit den Angaben in Teil A dieser Anlage zu kombinieren.
  • Durch das Emblem sollen die Erzeugnisse aufgewertet werden. Aus diesem Grund sollte die Umsetzung möglichst in Farbe (grün / blau) erfolgen, damit das Emblem besser ins Auge fällt und eine einfachere und schnellere Erkennung durch den Verbraucher gewährleistet ist.

Einfarbige Embleme (schwarzweiß) sollten deshalb lediglich verwendet werden, wenn eine Umsetzung in Farbe unpraktisch ist.