Info des BMF vom 15.01.2019, BMF-010222/0003-IV/7/2019 gültig von 01.01.2019 bis 31.12.2019

Wohnbauförderungsbeitrag 2019

Im Rahmen des Finanzausgleichsgesetzes 2017 wurde der Wohnbauförderungsbeitrag von einer Bundes- zu einer Landesabgabe.

Die Festlegung der Tarifhöhe ist ab 1.1.2018 den jeweiligen Landesgesetzgebungen (ohne Vorgabe einer Unter- oder Obergrenze) vorbehalten. Unterjährige oder rückwirkende Änderungen sind unzulässig. Die Möglichkeit einer abweichenden Tariffestsetzung wurde nicht in Anspruch genommen, daher beträgt der Wohnbauförderungsbeitrag ab 1.1.2019 wie folgt:

Bundesland

Landesgesetzblatt

Wohnbauförderungsbeitrag

Wien

LGBl. Nr. 36/2018

0,5% für den Dienstnehmer

0,5% für den Dienstgeber

Niederösterreich

LGBl. Nr. 98/2017

0,5% für den Dienstnehmer

0,5% für den Dienstgeber

Burgenland

LGBl. Nr. 80/2017

0,5% für den Dienstnehmer

0,5% für den Dienstgeber

Steiermark

LGBl. Nr. 37/2018

0,5% für den Dienstnehmer

0,5% für den Dienstgeber

Kärnten

LGBl. Nr. 83/2018

0,5% für den Dienstnehmer

0,5% für den Dienstgeber

Oberösterreich

LGBl. Nr. 56/2018

0,5% für den Dienstnehmer

0,5% für den Dienstgeber

Salzburg

LGBl. Nr. 125/2017

0,5% für den Dienstnehmer

0,5% für den Dienstgeber

Tirol

LGBl. Nr. 153/2018

0,5% für den Dienstnehmer

0,5% für den Dienstgeber

Vorarlberg

LGBl. Nr. 13/2018

0,5% für den Dienstnehmer

0,5% für den Dienstgeber

 

Bundesministerium für Finanzen, 15. Jänner 2019