Richtlinie des BMF vom 01.01.2008, BMF-010310/0002-IV/7/2008 gültig von 01.01.2008 bis 07.01.2008

UP-3250, Arbeitsrichtlinie "PANEUROMED"

  • 7. Präferenznachweise

7.8. Wertgrenzen

Die Wertgrenze für die Erklärung auf der Rechnung oder Rechnung EUR-MED ist nach der Währung zu beurteilen, in der die Ware fakturiert ist. Ist für diese Währung eine Wertgrenze nicht vorgesehen (z.B. bei Fakturierung in $), so ist für die Prüfung der Wertgrenze der Wert in EURO heranzuziehen. Als Wert ist in der Regel der Rechnungspreis, in Grenzfällen der Ab-Werk-Preis oder der Zollwert zugrunde zu legen.

Die nachfolgende Aufstellung gibt die von den einzelnen Vertragspartnern an die Europäische Kommission bekannt gegebenen Werte an.

 

Land

Ursprungserklärung auf der Rechnung

Privateinfuhren durch Reisende

Priv. Kleinsendungen

EURO

6.000

1.200

500

Algerien
577.000
116.000
48.000

Ägypten

43.600

8.700

3.600

Bulgarien

11.735

2.347

978

Dänemark [1]

45.000

9.000

3.800

Estland

94.000

19.000

8.000

Island

550.000

110.000

46.000

Israel

34.457
6.891
2.871

Jordanien

6.060
1.212
505

Liechtenstein

10.300

2.100

900

Lettland

4.217

843

351

Litauen

21.000

4.100

1.700

Marokko

68.000
13.600
5.700

Norwegen

50.000

10.000

4.100

Polen

28.000

5.600

2.400

Rumänien

20.135
4.027
1.678

Schweden

61.000

12.000

5.000

Schweiz

10.300

2.100

900

Slowakei

224.000

45.000

19.000

Tschechien

170.000
34.000
14.000

Tunesien

10.594
2.119
883

Türkei

11.450
2.290
955

Ungarn

1.523.760

304.752

126.980

Vereinigtes Königreich

4.830

965

400

Westbank Gaza
34.457
6.891
2.871