Suchbegriffe anzeigen Änderungen anzeigen
  • Abschnitt:
  • <
  • 1
  • /
  • ...
  • /
  • 41
  • /
  • 42
  • /
  • 43
  • /
  • ...
  • /
  • 98
  • >
Richtlinie des BMF vom 01.10.2012, BMF-010313/0603-IV/6/2012 gültig ab 01.10.2012

ZK-0612, Arbeitsrichtlinie "Zollanmeldung im Informatikverfahren"

Beachte
  • Die Änderungen dieser Novelle betreffen die Abschnitte 1.4.2.1., 1.4.2.2., 1.4.2.4., 1.4.4., 3. bis 8. sowie die Anlagen 1 – 7. Alle anderen Änderungen betreffen Textkorrekturen bzw. Richtigstellungen.
  • Titel IV - Bemerkungen zu den Angaben in der Zollanmeldung
  • Abschnitt I - Ausfuhr/Versendung

Datengruppe Warenposition (GdsItem, 9999x, P)

Beschreibung:

Für jede unterschiedlich zu tarifierende Ware ist eine eigene Warenposition in der Zollanmeldung anzugeben.

Jedoch sind

im Falle der Ausfuhr von Schmelzkäse und Zucker in Verarbeitungserzeugnissen aus Obst und Gemüse, für die eine Ausfuhrerstattung beantragt wird, die erstattungsfähigen Bestandteile zwingend in eigenen Warenpositionen, die unmittelbar im Anschluss an die Warenposition des Verarbeitungserzeugnisses anzugeben sind, zu erfassen.

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Positionsnummer

ItNr

n..5


32

P

Beschreibung:

Anzugeben ist die laufende Nummer der betreffenden Warenposition im Verhältnis zu allen auf den Vordrucken und Ergänzungsvordrucken angemeldeten Positionen.

Beispiel:

1

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Warennummer

ComCD

an..10


33

P

Beschreibung:

Nicht anzugeben bei der Wiederausfuhr im Anschluss an ein anderes Zolllagerverfahren als des Zolllagers Typ D oder E/d.

Entsprechend den Vorschriften der Kombinierten Nomenklatur auszufüllen.

Beispiel:

4820 1010

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Warenbezeichnung

GdsDes

an..260


31

P

Beschreibung:

Unter Warenbezeichnung ist die übliche Handelsbezeichnung der Ware einzutragen. Diese Bezeichnung muss so genau sein, dass sie die Einreihung der Ware in den Zolltarif ermöglicht.

Beispiel:

Merkbücher, Notizbücher, Tagebücher, mit Kalendarium

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Rohmasse

Gross

n..11,3


35

A

Beschreibung:

Bei der Ausfuhr von landwirtschaftlichen Erzeugnissen, für die Ausfuhrerstattungen gewährt werden, sowie bei der Überführung von Waren mit Vorfinanzierung in ein Zolllager im Hinblick auf ihre Ausfuhr und bei der Wiederausfuhr im Anschluss an ein Zolllagerverfahren ist diese Angabe obligatorisch.

Unter Rohmasse versteht man das Gewicht der Ware mit sämtlichen Umschließungen mit Ausnahme von Beförderungsmaterial und insbesondere Behältern.

Die Angabe der Rohmasse in Kilogramm (kg) für alle in einer Zollanmeldung angemeldeten Waren hat in Summe bei der ersten Warenposition zu erfolgen; eine Rundung der Rohmasse ist nicht zulässig.

Beispiel:

12,300

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Eigenmasse

Net

n..11,3


38

P

Beschreibung:

Anzugeben ist die Eigenmasse der in dem entsprechenden Feld 31 beschriebenen Ware, ausgedrückt in Kilogramm (kg).

Unter Eigenmasse versteht man das Gewicht der Ware ohne alle Umschließungen.

Beispiel:

10,000

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Ursprungslandcode

Orig

a2

TC_10000

34

A

Beschreibung:

Bei der Ausfuhr von landwirtschaftlichen Erzeugnissen, für die Ausfuhrerstattungen gewährt werden, sowie bei der Überführung von Waren mit Vorfinanzierung in ein Zolllager im Hinblick auf ihre Ausfuhr ist die Angabe des Ursprungslandes obligatorisch.

Es ist der vorgesehene Code für das Ursprungsland im Sinne des Titels II Zollkodex anzugeben.

Beispiel:

AT - Österreich

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Verfahren

ProcCd

n4

NC_36100

37/1

P

Beschreibung:

Unter Verwendung der in der Codeliste hierfür vorgesehenen Codes ist das Verfahren anzugeben, zu dem die Waren angemeldet werden sollen.

In diesem Feld ist ein vierstelliger Code einzutragen, der aus einem zweistelligen Element zur Bezeichnung des angemeldeten Verfahrens und aus einem weiteren zweistelligen Element zur Bezeichnung des vorangegangenen Verfahrens besteht.

Als vorangegangenes Verfahren gilt das Verfahren, in dem sich die Waren befanden, bevor sie in das beantragte Verfahren übergeführt wurden.

Falls das vorangegangene Verfahren ein Lagerverfahren oder ein Verfahren der vorübergehenden Verwendung war oder die Ware aus einer Freizone kommt, ist der entsprechende Code nur zu verwenden, wenn die betreffende Ware nicht vorher zu einem Zollverfahren mit wirtschaftlicher Bedeutung übergeführt wurde (aktiver Veredelungsverkehr, passiver Veredelungsverkehr, Umwandlungsverkehr).

Zulässige Kombinationen sind in der Codeliste NC_36000 dargestellt.

Beispiel:

endgültige Ausfuhr - 1000

Wiederausfuhr von Waren (Code 31), die zum aktiven Veredelungsverkehr (Nichterhebungsverfahren - Code 5100) und danach in ein Zolllagerverfahren (Code 7151) übergeführt wurden - Code 3151 (und nicht 3171)

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Verfahren Zusatzcode

ProcAddCD

an3

NC_37000

37/2

P

Beschreibung:

Dieser Code dient zur näheren Bezeichnung des Zollverfahrens.

Beispiele:

E51 - landwirtschaftliche Erzeugnisse, für die eine ausfuhrlizenzpflichtige Erstattung beantragt wird (Anhang-I-Waren)

160 - Passive Veredelung mit formeller Bewilligung

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Statistischer Wert

StatVal

n..16,2


46

A

Beschreibung:

Bei der Ausfuhr von landwirtschaftlichen Erzeugnissen, für die Ausfuhrerstattungen gewährt werden, sind diese Angaben obligatorisch; nicht anzugeben jedoch bei Postsendungen, bei Beförderungen durch festinstallierte Transporteinrichtungen und bei der Überführung von Waren mit Vorfinanzierung in ein Zolllager im Hinblick auf ihre Ausfuhr.

Anzugeben ist der Betrag des sich nach den geltenden Gemeinschaftsvorschriften ergebenden statistischen Wertes.

Beispiel:

12.200,00

 

Untergruppe Container (Container, 99x, A)

Beschreibung:

Diese Datengruppe ist obligatorisch, wenn im Datenfeld ,Containerindikation' der Datengruppe ,Transportinformationen' der Wert ,1' enthalten ist.

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Containernummer

CNr

an..17


31

P

Beschreibung:

Anzugeben ist die Nummer des betreffenden Containers.

Beispiel:

HDMU 225760-1

 

Untergruppe Packstücke (Pack, 99x, A)

Beschreibung:

Bei Beförderung in fest installierten Transporteinrichtungen sind keine Packstückangaben erforderlich.

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Zeichen und Nummern der Packstücke

Mark

an..42


31

A

Beschreibung:

Anzugeben sind Zeichen und Nummern der Packstücke, sofern zur betreffenden Art des Packstückes in der Tabelle NC_40000 in der Spalte "marks" ein "J" eingetragen ist.

Beispiel:

WIEN 1 - 12

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Art der Packstücke

Kind

an..3

NC_40000

31

P

Beschreibung:

Anzugeben ist die Art der Packstücke in codierter Form.

Beispiele:

CS - Kiste

PX - Palette

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Anzahl der Packstücke

Nr

n..5


31

A

Beschreibung:

Einzutragen ist die Anzahl der Packstücke, sofern zur betreffenden Art des Packstückes in der Tabelle NC_40000 in der Spalte "nr" ein "J" eingetragen ist; in allen übrigen Fällen ist die Stückzahl zu verwenden.

Bei Massengütern ist als Anzahl der Packstücke der Wert "1" einzutragen.

Beispiel:

25

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Stückzahl

Piec

n..5


31

A

Beschreibung:

Einzutragen ist die Stückzahl der Waren, sofern zur betreffenden Art des Packstückes in der Tabelle NC_40000 in der Spalte "piec" ein "J" eingetragen ist.

Beispiel:

1000

 

Untergruppe Warennummer (ComCdAdd, 9x, A)

Beschreibung:

Diese Datengruppe ist nur bei der endgültigen Ausfuhr und bei der Überführung von Waren mit Vorfinanzierung in ein Zolllager im Hinblick auf ihre Ausfuhr, für die eine Ausfuhrerstattung beantragt wird, sofern eine Angabe vorgesehen ist (Anhang I-Waren) , zu verwenden.

Nicht zu verwenden, wenn eine Ausfuhrerstattung nicht für das auszuführende Erzeugnis selbst sondern für darin enthaltene Bestandteile gewährt werden soll (Nicht Anhang I-Waren). Diese Regelung gilt für alle in Art. 11 Abs. 6 VO (EG) Nr. 800/1999 taxativ aufgezählten Erzeugnisse, sofern die erforderlichen Angaben in der verpflichtend vorgesehenen Herstellererklärung enthalten sind.

Jedoch ist diese Datengruppe in den eigenen Warenpositionen der in Schmelzkäse oder in Verarbeitungserzeugnissen aus Obst und Gemüse enthaltenen erstattungsfähigen Bestandteile zwingend zu verwenden und der entsprechende Zusatzcode (Produktcode) anzugeben.

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Warennummer Zusatzcode

AddCd

an..4


33

P

Beschreibung:

Entsprechend den Vorschriften der Kombinierten Nomenklatur auszufüllen.

Anzugeben ist bei Waren der Warensektoren 1 bis 15 laut Anhang-Band zum ÖGebrZT, Abschnitt Ausfuhrerstattung, der vierstellige Erstattungscode beginnend mit der Ziffer "9"

Beispiel:

9950

 

Untergruppe Besondere Maßeinheit (SupplUnt, 9x, A)

Beschreibung:

Diese Datengruppe ist obligatorisch, wenn die Angabe für statistische Zwecke (laut TARIC) - ausgenommen in der unvollständigen Zollanmeldung - gefordert ist.

Diese Datengruppe ist auch dann zu verwenden, wenn die Angabe von sonstigen Bemessungsgrundlagen für eine allfällige Abgabenberechnung erforderlich ist.

Diese Datengruppe ist jedenfalls zu verwenden für die Angabe der erstattungsfähigen Mengen der Ausfuhrwaren (Anhang-I Waren) bzw. der in Verarbeitungserzeugnissen aus Obst und Gemüse oder in Schmelzkäse enthaltenen Bestandteile.

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Einheitencode

Unit

an..4

NC_66000

41

P

Beschreibung:

Anzugeben ist die Mengeneinheit, die für die betreffende Ware vorgesehen ist.

Beispiel:

STK - Stück

KGE - Eigengewicht in Kilogramm

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Wert

SUQuant

N..16,3


41

P

Beschreibung:

Einzutragen ist die Menge (Wert) der betreffenden Ware.

Beispiel:

200 (Stück)

135,545 (Eigengewicht in Kilogramm)

 

Untergruppe Wirtschaftliche Verfahren (EcoProc, 1x, A)

Beschreibung:

Die Verwendung dieser Datengruppe ist nur zulässig, sofern die entsprechenden Angaben nicht schon für die gesamte Zollanmeldung auf Nachrichtenebene gemacht wurden.

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Art der Veredelung, Umwandlung oder Verwendung

ProcTxt

an..260


44

O

Beschreibung:

In diesem Datenfeld kann das beabsichtigte Verfahren in Textform beschrieben werden, welches für eine Ware in Anspruch genommen werden soll.

Beispiel:

Motor zur Reparatur; zur Ausstellung;

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Beendigungsfrist

ComplPer

n8


44

P

Beschreibung:

Anzugeben ist der Tag der für die Beendigung des wirtschaftlichen Verfahrens beantragten Frist im Format JJJJMMTT.

Beispiel:

20060509

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Voraussichtliche Ausbeute oder Berechnungsmethode

ProsYield

an..260


44

O

Beschreibung:

Im Falle der Veredelung ist die Menge oder der Prozentsatz der bei der Veredelung aus einer bestimmten Menge von Vormaterialien gewonnenen Veredelungserzeugnissen in Textform anzugeben; dies kann auch durch die Angabe der Berechnungsmethode, mit welcher das Ergebnis erzielbar ist, erfolgen. Die Ausbeute wird anhand der tatsächlichen Verhältnisse bestimmt, unter denen sich der Veredelungsvorgang vollzieht oder vollziehen soll.

Beispiel:

Bei Herstellung von Getränkedosen aus Aluminiumbändern die Anzahl der produzierten Dosen je lm.

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Besondere Modalitäten

SpecMod

an..260


44

O

Beschreibung:

Angabe von besonderen Modalitäten zum betreffenden wirtschaftlichen Verfahren können in Textform beschrieben werden.

Hinweis: Entfällt bei passiver Veredelung.

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Aufzeichnungsart Code

RecCD

a1

NC_30000

44

O

Beschreibung:

Der Bewilligungsinhaber hat über alle verfahrensrelevanten Daten Aufzeichnungen zu führen oder diese führen zu lassen. Auf welche Art die erforderlichen Aufzeichnungen erfolgt, kann durch die entsprechende Codierung mitgeteilt werden.

Beispiele:

E - Elektronische Aufzeichnungen

P - Papiermäßige Aufzeichnungen

 

Untergruppe Überwachungszollstelle (SurvCO, 1x, A)

Beschreibung:

Bei Zollverfahren, welche einer Überwachung bedürfen (z.B. passive Veredelung) , ist die Überwachungszollstelle anzugeben.

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Zollstellennummer

Ref

an8

EC_10000

44

P

Beschreibung:

Anzugeben ist der Code der Zollstelle, die für die Überwachung des betreffenden Zollverfahrens zuständig ist.

Beispiel:

AT500000 - Zollamt Linz

 

Untergruppe Zollstelle der Beendigung (EndCO, 99x, A)

Beschreibung:

Bei Zollverfahren, deren Beendigung bei einer bestimmten Zollstelle vorgeschrieben ist (z.B. passive Veredelung), ist die Zollstelle der Beendigung anzugeben.

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Zollstellennummer

Ref

an8

EC_10000

44

P

Beschreibung:

Anzugeben ist der Code der Zollstelle, bei der das betreffende Zollverfahren beendet werden darf.

Beispiel:

AT500000 - Zollamt Linz

 

Untergruppe Ausfuhrerstattung (ExpRef, 99x, A)

Beschreibung:

Diese Datengruppe ist zu verwenden, wenn für die betreffenden Waren eine Ausfuhrerstattung beantragt wird.

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Anz.

Art

Registrierungsnummer der Herstellererklärung

Exp

n5


44


O

Beschreibung:

Anzugeben ist die Registrierungsnummer der beim Zollamt Salzburg/Erstattungen hinterlegten Herstellererklärung.

Beispiel:


 

Datenfeld

Nachricht
Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Mengeneinheit des Erzeugnisses

Unit

an..4

NC_66000

47

P

Beschreibung:

Anzugeben ist die Mengeneinheit der zur Ausfuhr angemeldeten Erzeugnisse (Nicht Anhang-I Waren), für die eine Ausfuhrerstattung beantragt wird.

Beispiel:

KGE - Eigengewicht in Kilogramm

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Menge des Erzeugnisses

Quant

n..11,3


47

P

Beschreibung:

Einzutragen ist die Menge der zur Ausfuhr angemeldeten Erzeugnisse (Nicht Anhang-I Waren), für die eine Ausfuhrerstattung beantragt wird.

Beispiel:

1234,567

 

Untergruppe Vorpapiere (PrevAdmRef, 999x, A)

Beschreibung:

Diese Datengruppe ist nur zu verwenden, wenn ein Vorpapier vorliegt bzw. der Anmeldung ein anderes Zollverfahren vorangegangen ist; obligatorisch bei der Wiederausfuhr im Anschluss an ein Zolllagerverfahren.

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Vorpapierkategorie

Cat

a1

NC_43000

40

P

Beschreibung:

Anzugeben ist die Art der Vorpapierkategorie in codierter Form.

Beispiel:

Z - Vorpapier, dieser Code ist immer dann zu verwenden, wenn der Zollanmeldung ein anderes Zollverfahren (z.B. Zolllager) vorangegangen ist.

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Vorpapierart

PDTy

an..6

NC_44000

40

P

Beschreibung:

Der entsprechende Code für das Dokument, welches als Vorpapier dient, ist hier einzutragen.


IM7 - Zolllagerverfahren

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Vorpapierreferenznummer

DRef

an..20


40

P

Beschreibung:

Hier ist die Referenznummer oder eine sonstige Nummer anzugeben, mit der das Vorpapier bzw. vorangegangene Verfahren registriert wurde.

Beispiel:

06AT100000TV0B1HP4

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Ergänzende Informationen

CInf

an..26


40

A

Beschreibung:

Anzugeben sind erforderlichenfalls ergänzende Informationen zum Vorpapier; dies ist insbesondere der Fall, wenn kein eindeutiger Vorpapiercode (z.B. "ZZZ" - sonstige) verwendet wird, um das betreffende Vorpapier näher zu beschreiben.

Beispiel:


 

Untergruppe Verschlussinformationen (Seals, 1x, A)

Beschreibung:

Diese Datengruppe ist zur Nämlichkeitsfesthaltung zu verwenden, wenn diese für das betreffende Zollverfahren / die zollrechtliche Bestimmung vorgesehen ist.

 

Datenfeld

Nachricht
Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Verschlussanzahl

SNr

n..4


D/J

P

Beschreibung:

Anzugeben ist die Anzahl der Verschlüsse bzw. Nämlichkeitszeichen. Wird ein Verschluss nicht angelegt, so ist 0 anzugeben.

Beispiel:

3

 

- Untergruppe Verschlussidentifikation (ID, 99x, P)

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Nämlichkeitsart

STy

an..4

NC_45000

D/J

P

Beschreibung:

Die Art der Nämlichkeitsfesthaltung ist durch die entsprechende Codierung zum Ausdruck zu bringen.

Beispiel:

PLOM - Plombe

BESC - Beschreibung

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Nämlichkeitstext

STxt

an..40


D/J

A

Beschreibung:

Bei Verwendung der Nämlichkeitsartencodes BESC (= Beschreibung) bzw. SONS (= sonstige) ist eine Erläuterung zur Art der Nämlichkeitsfesthaltung einzutragen.

Beispiele:

Fahrgestellnummer, Seriennummern

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Verschlusskennzeichen

Idnt

an..20


D/J

A

Beschreibung:

Anzugeben sind die Kennzeichen der Verschlüsse oder sonstige Nämlichkeitszeichen.

Beispiele:

W199 für Prägestöckel oder Angabe der Seriennummer

 

Untergruppe Dokumente/Unterlagen/Bescheinigung (DocCerts, 9999x, A)

Beschreibung:

In dieser Datengruppe sind die zusammen mit der Anmeldung vorzulegenden gemeinschaftlichen, internationalen oder nationalen Unterlagen, Bescheinigungen und Bewilligungen anzugeben.

Zu beachten ist,

dass alle der Zollanmeldung in der Ausfuhr zugrunde liegenden Rechnungen in dieser Datengruppe anzugeben sind, um einen Zusammenhang zwischen Ausfuhranmeldung und Exportrechnung für Umsatzsteuerzwecke herstellen zu können. Liegt im Zeitpunkt der Ausfuhr keine Rechnung vor, so ist als Rechnungsnummer eine andere Nummer (z.B. Lieferschein oder Auftragsnummer) anzugeben, über die der eindeutige Zusammenhang mit der Handelsrechnung hergestellt werden kann.

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Dokumentenartencode

DocCd

an..4

TARIC

44

P

Beschreibung:

Die Art des Dokumentes ist in codierter Form anzugeben.

Beispiel:

E014 - Ausfuhrlizenz - Milcherzeugnisse

N380 - Handelsrechnung

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Dokumentenart

DTy

an..140


44

A

Beschreibung:

In Textform ist die Art des beim Anmelder vorliegenden Dokumentes einzutragen, sofern für das betreffende Dokument keine entsprechende eindeutige Codierung vorhanden ist.

Derzeit nicht vorgesehen.

Beispiel:


 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Dokumentenreferenz

DRef

an..20


44

A

Beschreibung:

Die Referenznummer des betreffenden Dokumentes ist anzugeben.

Beispiel:

4711/Export-2006

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Dokumentenausstellungsdatum

IssD

n8


44

A

Beschreibung:

Das Ausstellungsdatum, an dem das zur betreffenden Anmeldung zugehörige Dokument ausgestellt wurde, ist anzugeben.

Beispiel:

20060401

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Dokumentenausstellungsland

IssCtry

a2

TC_10000

44

A

Beschreibung:

Es ist der Ländercode des Landes anzugeben, in dem das Dokument ausgestellt wurde.

Hinweis : Eine Aufstellung der Codes wird im Internet unter www.bmf.gv.at zur Abfrage bereitgehalten

Beispiel:

AT - Österreich

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Dokumenten TIN

DTIN

an..17


44

A

Beschreibung:

Anzugeben ist die Kennnummer (TIN) des Ausstellers des Dokumentes.

Beispiel:

AT0931234567890

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Dokumenten UID/VID-Nummer

UidVid

an..25


44

A

Beschreibung:

Sofern die Angabe der UID/VID des Beteiligten vorgesehen ist, ist diese in diesem Datenfeld einzutragen.

Beispiel:

ATU12345678

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Dokumentenausstellungsbehörde

IssAdm

an..100


44

A

Beschreibung:

Einzutragen ist die ausstellende Behörde des betreffenden Dokumentes.

Beispiel:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Dokumentengültigkeitsendedatum

ValD

n8


44

A

Beschreibung:

Wird für ein Dokument ein Gültigkeitszeitraum festgelegt, so ist der Tag des Ablaufes der Gültigkeit des Dokuments in der Anmeldung im Format JJJJMMTT festzuhalten.

Beispiel:

20060630

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Max. Gültigkeitsendedatum (einschl. Überschreitung)

MaxValD

n8


44

A

Beschreibung:

Sofern für ein Dokument eine Überschreitung eines Gültigkeitszeitraums (einschließlich einer Überschreitungstoleranz) zugelassen ist, ist der Tag des Ablaufes der Gültigkeit unter Berücksichtigung einer bewilligten Überschreitung in der Anmeldung festzuhalten.

Beispiel:

20061231

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Dokumenten Mengeneinheit

Unit

an..4

NC_66000

44

A

Beschreibung:

Anzugeben ist die Mengeneinheit der im betreffenden Dokument angeführten Menge, sofern es sich um keine wertmäßigen Beträge handelt.

Beispiel:

STK - Stück

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Dokumenten Währung

Curr

a3

TC_11000

44

A

Beschreibung:

Wurde die im betreffenden Dokument angeführte Ware mit wertmäßigen Beträgen angegeben, so ist hier die Währung dieser Beträge anzugeben.

Beispiel:

EUR

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Dokumenten Menge

Quant

n..11,3


44

A

Beschreibung:

Die im betreffenden Dokument angeführte Menge bzw. der Wert der Ware ist anzugeben.

Beispiel:

15000

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Max. Menge (einschl. Überschreitung)

MaxQuant

n..11,3


44

A

Beschreibung:

Wird in einem Dokument eine Überschreitungstoleranz zugelassen, so ist die maximale Menge (einschließlich dieser Toleranz) anzugeben.

Beispiel:

15750

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Ergänzende Informationen

CInf

an..26


44

A

Beschreibung:

Anzugeben sind erforderlichenfalls ergänzende Informationen zum betreffenden Dokument.

Beispiel:


 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Abschreibung - Mengeneinheit

WOUnit

an..4

NC_66000

44

A

Beschreibung:

Die Mengeneinheit der von einem Dokument abzuschreibenden Menge ist anzugeben.

Beispiel:

STK - Stück

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Abschreibung - andere Mengeneinheit

WOoUnit

an..6


44

A

Beschreibung:

Eine andere Mengeneinheit, welche nicht im TARIC zur Abschreibung im Dokument vorgesehen ist,

Beispiel:


 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Abschreibung - Währung

WOCurr

a3

TC_11000

44

A

Beschreibung:

Die Währung des von einem Dokument abzuschreibenden Betrages ist anzugeben.

Beispiel:

USD - US Dollar

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Anschreibung - ursprüngliche Menge

WOInQuant

n..11,3


44

A

Beschreibung:

Bei erforderlichen Abschreibungen ist die ursprüngliche Menge, die im betreffenden Dokument für eine erforderliche Abschreibung noch zur Verfügung steht, anzugeben.

Beispiel:

15750

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Abschreibung - abgeschriebene Menge

WOQuant

n..11,3


44

A

Beschreibung:

Bei erforderlichen Abschreibungen ist die abzuschreibende Menge anzugeben.

Beispiel:

12750

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Abschreibung - verbleibende Menge

WORemQuant

n..11,3


44

A

Beschreibung:

Bei durchgeführten Abschreibungen ist die verbleibende Menge anzugeben.

Beispiel:

3000

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Anz.

Art

Querverweis - Original Dokumentenart

CRefTy

an..4


44

A

Beschreibung:

Die Art des Dokuments bei welchem die Originalunterlage abgelegt ist bzw. zur Verfügung steht ist anzugeben.

Beispiel:

2SAM - seinerzeitige Zollanmeldung

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Querverweis - Original Dokumentenreferenznummer

CRefRef

an..21


44

A

Beschreibung:

Die Referenznummer, auf die sich die Angabe bezieht, ist anzugeben.

Beispiel:

06AT100200TN0C9Y73

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Querverweis - Original Dokumentenpositionsnummer

CRefLt

n..3


44

A

Beschreibung:

Die Nummer der Position im Dokument bei welchem die Originalunterlage abgelegt ist bzw. zur Verfügung steht, ist anzugeben.

Beispiel:

2

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Verfügbarkeitsindikator

Avail

b


44

P

Beschreibung:

Anzugeben ist, ob das betreffende Dokument im Original verfügbar ist.

Beispiel:

0 = Dokument ist nicht verfügbar; 1 = Dokument ist verfügbar

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Verfügbarkeitszeit

AvailDT

n12


44

A

Beschreibung:

Zu erfassen ist der Zeitpunkt, zu dem ein Originaldokument verfügbar ist.

Beispiel:

Eine Original Handelsrechnung liegt zum Zeitpunkt der Übermittlung der Nachricht EX 400 (200511151315) noch nicht vor, wird jedoch bis zum Zeitpunkt der Verladung der Sendung (200511151700) von einem Boten zum zugelassenen Warenort gebracht.

 

- Untergruppe Rechnungsposition (InvIt, 9999x, O)

Beschreibung:

In dieser Datengruppe können die Rechnungspositionen angegeben werden, unter denen die Waren in der Rechnung erfasst sind.

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Rechnungspositionsnummer

InItNr

n..6



P

Beschreibung:

Anzugeben ist die laufende Nummer der betreffenden Rechnungsposition.

Beispiel:

27

 

Untergruppe Zusatzangaben (SpecMent, 999x, O)

Beschreibung:

Spezifische Anträge und besondere Vermerke des Anmelders - das Zollverfahren betreffend - können in dieser Datengruppe angegeben werden. Zu erfassen sind alle jene Anträge oder Informationen, welche ein Zollverfahren wesentlich beeinflussen oder beschleunigen können.

 

Datenfeld

Nachricht
Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Zusätzliche Information

Inf

an..70


44

O

Beschreibung:

In diesem Datenfeld können alle jene Anträge oder Informationen in Textform angegeben werden, für die kein "Zusätzliche Informationen - Code" vorgesehen ist.

Beispiel:


 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Zusätzliche Information - Code

Cd

an..5

NC_49000

44

P

Beschreibung:

Zu erfassen sind alle jene Anträge oder Informationen in codierter Form, welche ein Zollverfahren wesentlich beeinflussen oder beschleunigen können, wie zum Beispiel Anträge auf Untersuchung einer Ware, Anträge auf Durchführung der Qualitätskontrolle, aber auch die Information Ret-Exp.

Beispiel:

30400 - Ret-Exp (Rückgabe des mit der Ausgangsbestätigung versehenen Exemplars Nr. 3 der Ausfuhranmeldung an die Person, die es vorgelegt hat)

20100 - Unversteuerte Erzeugnisse

 

Untergruppe Abgabenberechnung (DutyCalc, 99x, A)

Beschreibung:

Sofern für eine Abgabenberechnung erforderlich ist und zusätzliche Angaben für die Zollverwaltung vorgesehen sind, ist diese Datengruppe zu verwenden.

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Abgabenart

Ty

an3

NC_51000

47

P

Beschreibung:

Anzugeben ist die Abgabenart in codierter Form.

Beispiel:

C10 - Ausfuhrabgaben auf landwirtschaftliche Erzeugnisse

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Datum der Bemessungsgrundlage

BaseD

n8


47

A

Beschreibung:

Ist für die Anwendung der Bemessungsgrundlagen ein vom Annahmedatum der Zollanmeldung abweichender Zeitpunkt vorgesehen, so ist in diesem Datenfeld das Datum anzugeben, zu dem die Bemessungsgrundlagen heranzuziehen sind.

Beispiel:

20060301

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Währung

Curr

a3

TC_11000

47

A

Beschreibung:

Die Währung zur Angabe der Bemessungsgrundlage ist in codierter Form anzugeben.

Beispiel:

EUR

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Einheitencode

Unit

an..4

NC_66000

47

A

Beschreibung:

Die zur Angabe der Bemessungsgrundlage erforderliche Mengeneinheit ist in codierter Form anzugeben.

Beispiel:

KGE - Eigengewicht in Kilogramm

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Bemessungsgrundlage

Base

n..16,4


47

A

Beschreibung:

Die für eine Abgabenberechnung maßgebliche Bemessungsgrundlage ist unter Berücksichtigung der Mengeneinheit einzutragen.

Beispiel:

155,336

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Abgabensatz

Rate

an..200


47

O

Beschreibung:

Ein für die Abgabenberechnung anwendbarer Abgabensatz kann in diesem Feld angegeben werden.

Beispiel:

25 Euro/100 kg mind. 1,2 %

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Angewendeter Abgabensatz

RateUsed

an..200


47

O

Beschreibung:

Der für die Abgabenberechnung tatsächlich zur Anwendung gelangende Abgabensatz kann in diesem Feld angegeben werden.

Beispiel:

1,2 %

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Abgabenbetrag

Amnt

n..16,2


47

P

Beschreibung:

Einzutragen ist der auf Grund der Bemessungsgrundlagen für die Abgabenberechnung ermittelte Abgabebetrag.

Beispiel:

1234,56

 

Datenfeld

Nachricht-Feld

Format

Codeliste

SAD-Feld

Art

Massnahmen ID

MealD

n..8


47

O

Beschreibung:

In diesem Datenfeld kann die für den betreffenden anzuwendenden Abgabensatz maßgebliche Codenummer ex TARIC eingetragen werden.

Beispiel: