Suchbegriffe anzeigen Änderungen anzeigen
  • Abschnitt:
  • <
  • 1
  • /
  • ...
  • /
  • 38
  • /
  • 39
  • /
  • 40
  • /
  • ...
  • /
  • 95
  • >
Richtlinie des BMF vom 01.02.2007, BMF-010313/0046-IV/6/2007 gültig von 01.02.2007 bis 07.10.2007

ZK-1610, Arbeitsrichtlinie - Ausfuhr

  • 8. VORÜBERGEHENDE AUSFUHR MIT CARNET ATA (Art. 797 und 798 ZK-DVO)

8.4. Förmlichkeiten der Ausfuhrzollstelle

Die Ausfuhrzollstelle erledigt gemäß Art. 797 Abs. 2 und 3 ZK-DVO folgende Förmlichkeiten:

a) Prüfung der Abgaben in den Feldern A bis G des Ausfuhrabschnitts im Hinblick auf die mit dem Carnet ATA beförderten Waren,

b) gegebenenfalls Ausfüllung des Feldes "Bescheinigung durch die Zollbehörden" auf dem Umschlagblatt des Carnets ATA;

c) Ausfüllung des Stammblattes und des Feldes H des Ausfuhrabschnitts;

d) Ansetzen des Namens der Ausfuhrzollstelle in Feld H Buchstabe b) des Wiedereinfuhrabschnitts;

e) Einbehalten des Ausfuhrabschnittes.

Ist die Ausfuhrzollstelle nicht gleichzeitig Ausgangszollstelle, so erledigt sie die unter a) bis e) beschriebenen Förmlichkeiten, lässt Feld 7 des Ausfuhrstammblattes offen, das von der Ausgangszollstelle ausgefüllt werden muss.