Suchbegriffe anzeigen Änderungen anzeigen
Richtlinie des BMF vom 01.10.2012, BMF-010311/0102-IV/8/2012 gültig ab 01.10.2012

VB-0401, Arbeitsrichtlinie Kriegsmaterial

Anlage 5

Deaktivierungskennzeichen

Muster 1: Deaktivierungskennzeichen für ermächtigte Gewerbetreibende

Das Deaktivierungskennzeichen (Rautestempel) für ermächtigte Gewerbetreibende besteht aus einem Rautesymbol und einer innerhalb des Rautesymbols befindlichen Kombination aus lateinischen Buchstaben und arabischen Ziffern nach dem nachstehenden Muster 1. Diese Kombination hat den jeweiligen ermächtigten Gewerbetreibenden, der die Deaktivierungskennzeichnung durchführt, eindeutig zu individualisieren.

Die durch das Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport für ein Deaktivierungskennzeichen zu vergebende Buchstaben- und Ziffernkombination hat fortlaufend die Buchstaben S bis Z sowie zu jedem Buchstaben jeweils fortlaufend die Ziffern 0 bis 9 zu enthalten.

Das Deaktivierungskennzeichen ist maßlich wie folgt zu dimensionieren:

A:5 bis 10mm

B:80% von Maß "A"

C:Schrifthöhe 2 bis 3,5mm

Deaktivierungskennzeichen für Ermächtigte Gewerbetreibende 

Muster 2: Deaktivierungskennzeichen von ehemaligem Heeresgut durch Fachorgane des Bundesministeriums für Landesverteidigung und Sport

Von den Fachorganen des Bundesministeriums für Landesverteidigung und Sport zur Kennzeichnung von ehemaligem Heeresgut sind für das Deaktivierungskennzeichen die Buchstaben "BH" zu verwenden.

Das Deaktivierungskennzeichen ist maßlich wie folgt zu dimensionieren:

A:5 bis 10mm

B:80% von Maß "A"

C:Schrifthöhe 2 bis 3,5mm

Deaktivierungskennzeichen von ehemaligem Heeresgut durch Fachorgane des Bundesministeriums für Landesverteidigung und Sport