Richtlinie des BMF vom 01.03.2013, BMF-010302/0014-IV/8/2013 gültig von 01.03.2013 bis 07.11.2013

AH-1110, Arbeitsrichtlinie Außenhandelsrecht / Zoll

Die Arbeitsrichtlinie enthält die allgemein anzuwendenden Vorschriften im Bereich des Außenhandelsrechts bei der Durchführung von Zollverfahren sowie Übersichten über das Außenhandelsrecht.
  • 3. Maßnahmen

3.7. Durchfuhr

Durchfuhrmaßnahme

Land

außenwirtschaftsrechtliche Maßnahmen

Link

Ägypten

Wirtschaftliche Ressourcen

AH-2220

Armenien

Waffenembargo

AH-3210

Aserbaidschan

Waffenembargo

AH-3210

Belarus

Waffenembargo

AH-2073

Belarus

Interne Repression

AH-2073

Belarus

Wirtschaftliche Ressourcen

AH-2073

Birma/Myanmar

Waffenembargo

AH-3210

Birma/Myanmar

Güterembargo, zum Teil ausgesetzt

AH-2676

China

Waffenembargo

AH-3210

Cote d'Ivoire

Waffenembargo

AH-3210

Cote d'Ivoire

Interne Repression

AH-2272

Cote d'Ivoire

Wirtschaftliche Ressourcen

AH-2272

Eritrea

Wirtschaftliche Ressourcen

AH-2336

Eritrea

Waffenembargo

AH-3210

Guinea Rep.

Waffenembargo

AH-3210

Guinea Rep.

Interne Repression

AH-2260

Guinea Rep.

Wirtschaftliche Ressourcen

AH-2260

Guinea-Bissau

Wirtschaftliche Ressourcen

AH-2257

Irak

Waffenembargo

AH-3210

Irak

Kulturgüter

AH-2612

Irak

Wirtschaftliche Ressourcen

AH-2612

Iran

Waffenembargo

AH-3210

Iran

Interne Repression

AH-2612

Iran

Güterembargo

AH-2616

Iran

Wirtschaftliche Ressourcen

AH-2616

Kongo, Dem. Rep.

Waffenembargo

AH-2322

Kongo, Dem. Rep.

Wirtschaftliche Ressourcen

AH-2322

Libanon

Waffenembargo

AH-3210

Liberia

Waffenembargo

AH-3210

Liberia

Wirtschaftliche Ressourcen

AH-2268

Libyen

Waffenembargo

AH-2216

Libyen

Interne Repression

AH-2216

Libyen

Wirtschaftliche Ressourcen

AH-2216

Nordkorea

Waffenembargo

AH-3210

Nordkorea

Güterembargo

AH-2724

Nordkorea

Wirtschaftliche Ressourcen

AH-2724

Ruanda

Waffenembargo

AH-3210

Sierra Leone

Waffenembargo

AH-3210

Simbabwe

Waffenembargo

AH-3210

Simbabwe

Interne Repression

AH-2382

Simbabwe

Wirtschaftliche Ressourcen

AH-2382

Somalia

Waffenembargo

AH-3210

Somalia

Wirtschaftliche Ressourcen

AH-2342

Sudan

Waffenembargo

AH-3210

Sudan

Wirtschaftliche Ressourcen

AH-2224

Südsudan

Waffenembargo

AH-3210

Syrien

Interne Repression

AH-2608

Tunesien

Wirtschaftliche Ressourcen

AH-2212

Usbekistan

Waffenembargo

AH-3210

Drittländer

Güter mit doppeltem Verwendungszweck

AH-3100

Drittländer

Chemiewaffen

AH-3310

Drittländer

Verteidigungsgüter, einschließlich Waffenembargos

AH-3210

Drittländer

Rohdiamanten

AH-4311

Drittländer

Folterwaren

AH-4501

3.8. Codierungen und Codelisten

§ 1 Abs. 1 Zollanmeldungs-Verordnung 2005 (ZollAnm-V 2005; erlassen auf Grund des § 54a Zollrechts-Durchführungsgesetz) bestimmt, dass der Inhalt der schriftlich oder mit Mitteln der Datenverarbeitung abgegebenen Zollanmeldung sowohl im normalen Verfahren gemäß Art. 62 Abs. 1 ZK als auch im vereinfachten Verfahren gemäß Art. 76 Abs. 1 Buchstabe a oder b ZK im Anhang 1 zur ZollAnm-V 2005 festgelegt ist.

Anhang 1 Abschnitt II Feld 44 Z 2 ZollAnm-V 2005 bestimmt dazu in lit. a, dass die zusammen mit der Anmeldung vorgelegten gemeinschaftlichen oder internationalen Unterlagen, Bescheinigungen und Bewilligungen in Form eines vierstelligen alphanumerischen Codes anzugeben sind, auf den entweder eine Kennnummer oder ein sonstiger eindeutiger Hinweis folgt und dass das Verzeichnis der Unterlagen, Bescheinigungen und Bewilligungen mit den entsprechenden Codes ist in der TARIC-Datenbank enthalten ist.

Hinweise:

Die ZollAnm-V 2005 sowie deren Anhänge werden im Internet unter Rechtliche Informationen (https://www.bmf.gv.at/Zoll/ezoll/RechtlicheInformationen/_start.htm) zur Abfrage bereitgehalten.

Eine Aufstellung der Codes, die für die Angabe der aufgrund nationaler Vorschriften vorzulegender Unterlagen, Bescheinigungen und Bewilligungen zu verwenden sind, wird im Internet unter Codelisten (https://www.bmf.gv.at/Zoll/ezoll/TechnischeInformationen/_start.htm und Auswahl "Codelisten (Stand: …)") zur Abfrage bereitgehalten.