EAS-Auskunft des BMF vom 11.08.1997, St 152/1-IV/4/97 gültig ab 11.08.1997

Italienischer Liegenschaftserwerb auf Leibrente

EAS 1130; I Italien; AE Außensteuerrecht Einkommensteuer

Erwirbt ein in Österreich ansässiger Steuerpflichtiger in seinem Privatvermögen italienischen Liegenschaftsbesitz gegen Leibrente, dann sind die Leibrentenzahlungen nach Maßgabe des § 18 Abs. 1 Z. 1 EStG (ab Überschreiten des bewertungsrechtlich kapitalisierten Rentenwertes) in gleicher Weise wie bei Erwerb von inländischem Grundvermögen als Sonderausgabe abzugsfähig.

11. August 1997
Für den Bundesminister:
Dr. Loukota

Für die Richtigkeit
der Ausfertigung: