EAS-Auskunft des BMF vom 19.07.2004, A 546/1-IV/4/04 gültig ab 19.07.2004

Geschäftsführerentsendung nach Deutschland

EAS 2491; D Deutschland; 1520 Gesellschaftergeschäftsführer

Wird der in einem Dienstverhältnis zu einer österreichischen GmbH stehende Geschäftsführer für die Dauer von drei Jahren nach Deutschland entsandt, wobei er nunmehr seine Geschäftsführerfunktion von Deutschland aus wahrnimmt, verbleibt das Besteuerungsrecht - ungeachtet der in Artikel 15 Abs. 2 enthaltenen "183-Tage-Klausel" - in Österreich (siehe Artikel 16 Abs. 2 DBA-Deutschland).

19. Juli 2004 Für den Bundesminister: Dr. Loukota

Für die Richtigkeit der Ausfertigung: