EAS-Auskunft des BMF vom 15.03.1994, H 3256/1/1-IV/4/94 gültig ab 15.03.1994

Kein EAS über ausländisches Steuerrecht

EAS 413; D Deutschland; ZZ Allgemeine Fragen (nicht direkt zuordenbar)

Wird in Österreich eine Publikums(Abschreibungs)Gesellschaft errichtet, der deutsche Kommanditisten angehören sollen, so ist die Frage, ob die deutsche Steuerverwaltung die österreichischen Verlustzuweisungen anerkennt und für Zwecke des negativen Progressionsvorbehaltes berücksichtigt, ausschließlich nach deutschem Steuerrecht zu entscheiden; hierüber kann nicht auf österreicher Seite eine Beurteilung abgegeben werden.

15. März 1994 Für den Bundesminister: Dr. Loukota

Für die Richtigkeit der Ausfertigung: