EAS-Auskunft des BMF vom 04.03.1993, F 1610/1/1-IV/4/93 gültig ab 04.03.1993

Verlustvortrag für KG mit schweizerischem Gesellschafter

EAS 242; CH Schweiz; 2400 Verständigungsverfahren

Verluste, die in einer österreichischen KG anfallen, an der eine in der Schweiz ansässige Kapitalgesellschaft beteiligt ist, sind auf Grund des Artikels 24 Abs. 2 DBA-Schweiz auch hinsichtlich des auf diesen schweizerischen Gesellschafter entfallenden Anteils nach österreichischem Recht vortragsfähig, wenn gemäß BMF-Erlass vom 8. November 1990, AÖF Nr. 291/1990, die Erklärung abgegeben wird, dass die betreffenden Verluste bei der Besteuerung in der Schweiz nicht verwertet werden.

4. März 1993 Für den Bundesminister: Dr. Loukota

Für die Richtigkeit der Ausfertigung: