EAS-Auskunft des BMF vom 15.03.1993, G 1999/13/1-IV/4/93 gültig ab 15.03.1993

Aufsichtsratstätigkeit bei einem russischen Unternehmen

EAS 248; SU Sowjetunion (ehemalige); 1600 Aufsichtsräte

Übt eine in Österreich ansässige Person die Funktion eines Aufsichtsrates in einem russischen Unternehmen aus, so steht das Besteuerungsrecht an den Aufsichtsratsvergütungen gemäß Artikel 11 Abs. 1 DBA-UdSSR Österreich zu; eine andere Rechtslage bestünde nur dann, wenn die Tätigkeit eine 183 Tage übersteigende Aufenthaltsdauer in Russland erfordert.

15. März 1993 Für den Bundesminister: Dr. Loukota

Für die Richtigkeit der Ausfertigung: