EAS-Auskunft des BMF vom 25.11.1992, F 1559/1/2-IV/4/92 gültig ab 25.11.1992

Inländische Fortbildungsveranstaltungen durch ausländische Unternehmen

EAS 200; ASO Außensteuerrecht Sonstiges

 

Werden von einem in Deutschland ansässigen Unternehmen in Österreich Fortbildungskurse abgehalten, unterliegen diese Tätigkeiten der inländischen Umsatzsteuer in Höhe von 20%; eine Umsatzsteuerbefreiung ist im österreichischen Umsatzsteuerrecht für private Schulen und andere allgemein bildende oder berufsbildende Einrichtungen nur dann vorgesehen, wenn diese eine den öffentlichen Schulen vergleichbare Tätigkeit ausüben.

25. November 1992 Für den Bundesminister: Dr. Loukota

Für die Richtigkeit der Ausfertigung: