EAS-Auskunft des BMF vom 25.09.1992, P 2225/1/1-IV/4/92 gültig ab 25.09.1992

UST-Entlastung für schweizerische Reisebüros

EAS 167; 4800 § 48 BAO allg.

 

Schweizerische Reisebüros, die ohne Einschaltung inländischer Betriebstätten Pauschalreisen nach und durch Österreich durchführen und damit gemäß § 3 Abs. 13 UStG der inländischen Umsatzsteuer unterliegen, können auf Grund eines mit der Schweiz herbeigeführten Gegenrechtsverhältnisses (Notenwechsel vom 24. März/18. April 1988, GZ H 1779/1/1-IV/4/88) über Antrag vom BMF gemäß § 48 BAO von dieser Umsatzsteuerpflicht befreit werden. Diese Befreiung zieht allerdings nach Maßgabe des § 12 Abs. 3 UStG den Ausschluss vom Vorsteuerabzug nach sich (unechte Befreiung).

Mit Schweden ist ein derartiges Reziprozitätsverhältnis bisher nicht herbeigeführt worden.

25. September 1992 Für den Bundesminister: Dr. Loukota

Für die Richtigkeit der Ausfertigung: