EAS-Auskunft des BMF vom 23.11.2005, BMF-010221/0710-IV/4/2005 gültig ab 23.11.2005

EDV-Beratung für ein kroatisches Unternehmen

EAS 2676; HR Kroatien; 0700 Unternehmensgewinne

Ein österreichisches EDV-Dienstleistungsunternehmen, das ein kroatisches Unternehmen durch freiberuflich tätige Konsulenten (Subauftragnehmer) berät, wobei weder das EDV-Unternehmen noch die Subauftragnehmer in Kroatien über eine Betriebstätte im Sinn von Art. 5 DBA-Kroatien verfügen, ist gemäß Art. 7 DBA-Kroatien von der Besteuerung in Kroatien zu entlasten. Dies gilt auch für jede erst nach DBA-Abschluss in Kroatien eingeführte Einkommensteuer, sonach auch für eine ab 1. Jänner 2005 erhobene Steuer, die anfällt, wenn Dienstleistungen in einem Zeitraum von 12 Monaten über 3 Monate hindurch erbracht werden.

23. November 2005 Für den Bundesminister: Dr. Loukota

Für die Richtigkeit der Ausfertigung: