EAS-Auskunft des BMF vom 23.03.1998, B 13/2-IV/4/98 gültig ab 23.03.1998

Anrechnungsverfahren für liechtensteinische Betriebstätten

EAS 1238; FL Liechtenstein; 0700 Unternehmensgewinne

Da im Bereich der Einkünfte aus Gewerbebetrieb im DBA-Liechtenstein das Anrechnungsverfahren angewendet wird, wird ein in Österreich ansässiger Geschäftsführer einer liechtensteinischen AG nicht dadurch die Höhe seiner inländischen Steuerbelastung vermindern können, dass er bisher als Grenzgänger-Dienstnehmer wahrgenommene Aktivitäten künftig auf Werkvertragsbasis von einer liechtensteinischen Betriebstätte aus tätigt.

23. März 1998 Für den Bundesminister: Dr. Loukota

Für die Richtigkeit der Ausfertigung: