Erlass des BMF vom 15.12.1995, 14 0609/11-IV/14/95 gültig von 15.12.1995 bis 30.06.2008

Änderung der NoVA-Richtlinien (MVEG-Verbrauchszyklus)

Beachte
  • Dieser Erlass wird durch die NoVAR (NoVA-Richtlinien 2008) ersetzt.

Im Erlass vom 1. September 1995 war als Ergänzung von Punkt 6.2.1. ein Textteil anzuschließen.

Dieser Textteil wird durch den folgenden ersetzt:

"Aufgrund der EU-Richtlinie 80/1268 in der Fassung 93/116 wird für neue Fahrzeugtypen anstatt des ECE-Wertes der Verbrauch nach dem MVEG-Zyklus ermittelt. Die Verbrauchswerte nach dem MVEG-Zyklus liegen in der Regel über jenen nach dem ECE-Zyklus, woraus sich ein vergleichsweise höherer Steuersatz ergäbe. Um eine gleichmäßige Belastung mit NoVA zu erreichen, bestehen keine Bedenken, in jenen Fällen, in denen der Verbrauch bereits nach dem MVEG-Zyklus ermittelt wird, die NoVA nach der folgenden Formel zu berechnen:

  • Benzin-Pkw:NoVA (in Prozent) = 1,82 x Verbrauch insgesamt gemäß MVEG-Zyklus (1/100 km) - 5,66
  • Diesel-Pkw:NoVA (in Prozent) = 1,75 x Verbrauch insgesamt gemäß MVEG-Zyklus (1/100 km) - 3,61.

Der errechnete Steuersatz ist bis 0,49 abzurunden und ab 0,50 aufzurunden.

Beispiele:

- Benzinmotor

Treibstoffverbrauch insgesamt nach dem MVEG-Zyklus 8,4 1/100 km

NoVA-Berechnung nach der Umrechnungsformel: 1,82 x 8,4 - 5,66 = 9,63

Die NoVA beträgt daher aufgerundet 10 Prozent.

- Dieselmotor

Treibstoffverbrauch insgesamt nach dem MVEG-Zyklus 6,9 1/100 km

NoVA-Berechnung nach der Umrechnungsformel: 1,75 x 6,9 - 3,61 = 8,47

Die NoVA beträgt daher abgerundet 8 Prozent."