Info des BMF vom 30.08.2007, BMF-010311/0092-IV/8/2007 gültig von 30.08.2007 bis 13.09.2007

Informationen zu der am 29. August 2007 in Kraft getretenen Änderung der Arbeitsrichtlinie Tierseuchenrecht (VB-0320)

Das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen hat mit Kundmachung vom 29. August 2007, GZ 74100/0089-IV/B/5/2007, die Schutzmaßnahmen betreffend die Verbringung von Rindern, Schafen, Ziegen, Schweinen und anderen Paarhufern, sowie Erzeugnissen dieser Tiere, aus Großbritannien wegen Maul- und Klauenseuche abgeändert und neu gefasst.

Diese Änderung wurden bereits in der Arbeitsrichtlinie Tierseuchenrecht berücksichtigt (VB-0320 Abschnitt 5.2.11.). Ferner wurde im Abschnitt 6.1. die am 1. Juli 2007 in Kraft getretene Änderung des § 34 Abs. 2 ZollR-DG berücksichtigt.

Bundesministerium für Finanzen, 30. August 2007