Info des BMF vom 27.07.2015, BMF-010311/0049-IV/8/2015 gültig ab 27.07.2015

Information zur Arbeitsrichtlinie Tierseuchenrecht (VB-0320); Tierseuchenrechtliche Maßnahmen zum Schutz gegen die niedrig pathogene Aviäre Influenza bei Stockenten

Die Kommission hat mit Durchführungsbeschluss (EU) 2015/892 einen Plan für die Schutzimpfung gegen die niedrig pathogene Aviäre Influenza bei Stockenten in Portugal erlassen.

Die Schutzmaßnahmen betreffen die Verbringung von Stockenten aus Portugal unter bestimmten Bedingungen:

  • Das innergemeinschaftliche Verbringen von Jungtieren geimpfter Stockenten aus Portugal ist nur zulässig, wenn die Sendung von einer Gesundheitsbescheinigung begleitet wird, die folgenden zusätzlichen Vermerk aufweist:

"Diese Sendung entspricht den Tiergesundheitsvorschriften des Durchführungsbeschlusses (EU) 2015/892 der Kommission".

 

Bundesministerium für Finanzen, 27. Juli 2015