Info des BMF vom 10.11.2015, BMF-010311/0074-IV/8/2015 gültig von 10.11.2015 bis 14.07.2016

Information zu der am 10. November 2015 in Kraft tretenden Änderung der Arbeitsrichtlinie Pflanzenschutz (VB-0300)

Mit Durchführungsbeschluss (EU) 2015/893 der Kommission wurden Maßnahmen zum Schutz der Union gegen die Einschleppung und Ausbreitung von Anoplophora glabripennis (Motschulsky - Asiatischer Laubholzbockkäfer) festgelegt, da dieser hauptsächlich jene Pflanzenteile befällt, die zur Gewinnung von Holz verwendet werden.

Darüber hinaus wurden mit Durchführungsbeschluss (EU) 2015/1849 der Kommission Maßnahmen zum Schutz der Union gegen die Einschleppung und Ausbreitung von Schadorganismen durch bestimmtes Gemüse mit Ursprung in Ghana erlassen.

Von diesem Einfuhrverbot sind folgende Waren mit Ursprung in Ghana betroffen:

KN-Code

Botanischer Name

Deutscher Name

Spezifikation

0601 10 90
0601 20 90
0602 10 90
0602 20 90
0602 90 30
0602 90 50
0602 90 70
0602 90 99
0701 10 00
0701 90 00
0709 30 00

Solanum, ausgenommen Solanum lycopersicum

Nachtschatten ausgenommen Tomaten

Pflanzen und Pflanzenteile, ausgenommen Samen

0602 10 90
0602 20 90
0602 90 30
0602 90 50,
0602 90 70,
0602 90 99
0603 19 80
0709 93 00
0709 99 90

Momordica

Bittergurke

Pflanzen und Pflanzenteile, ausgenommen Samen

Lagenaria Ser.

Flaschenkürbis

Luffa Mill.

Schwammgurke

0601 10 90
0601 20 90
0602 10 90
0602 20 90
0602 90 30
0602 90 50
0602 90 70
0602 90 99
0709 60 00

Capsicum

Paprika, Pfefferoni, Chilli

Pflanzen und Pflanzenteile, ausgenommen Samen

Diese Änderungen wurden bereits in der Anlage 1 der Arbeitsrichtlinie (VB-0300 Anlage 1) berücksichtigt.

 

Bundesministerium für Finanzen, 10. November 2015