EAS-Auskunft des BMF vom 13.02.2004, 04 1482/6-IV/4/04 gültig ab 13.02.2004

GmbH-Gewinnausschüttung an die deutsche Mutter-KG

EAS 2419; D Deutschland; 0780 Personengesellschaften

Hält eine in Deutschland errichtete GmbH&Co KG 100% der Anteile einer österreichischen GmbH, dann hängt die Beantwortung der Frage, ob für die Gewinnausschüttung der GmbH der auf 15% ermäßigte Kapitalertragsteuersatz des Art. 10 DBA-Deutschland zur Anwendung kommt, davon ab, ob die Gesellschafter der deutschen KG in Deutschland ansässig sind oder nicht. Sind die Gesellschafter in Deutschland ansässig, dann steht der Umstand, dass die deutsche KG eine bloße Holdingfunktion erfüllt und nicht betrieblich tätig ist, der Kapitalertragsteuerentlastung in Österreich nicht entgegen.

13. Februar 2004 Für den Bundesminister: Dr. Loukota

Für die Richtigkeit der Ausfertigung: